vida

Längere Kündigungsfristen ab 1. Oktober

Gewerkschaft vida und AK beraten ArbeiterInnen im Tourismus.

Die Angleichung der Kündigungsfristen von ArbeiterInnen an jene der Angestellten ist erfolgt. „Mit 1. Oktober 2021 bekommen auch Arbeiterinnen und Arbeiter in Hotellerie und Gastronomie endlich das, was sie sich schon längst verdient haben: Kündigungsfristen wie die von Angestellten“, freuen sich AK Präsidentin Renate Anderl und Roman Hebenstreit, Vorsitzender der Tourismusgewerkschaft vida.

„Nachdem die Bundesregierung gemeinsam mit den Arbeitgebern die Angleichung jahrelang verhindert und heuer schon zwei Mal verschoben hat, ist es auf Initiative der Arbeiterkammer und Druck der Gewerkschaften jetzt endlich so weit.“

Renate Anderl, AK Präsidentin, und Roman Hebenstreit, vida-Vorsitzender

Ab 1. Oktober gelten ausschließlich die gesetzlichen Kündigungsfristen wie für Angestellte, die bei Kündigung durch den Arbeitgeber je nach Dienstjahren zwischen 6 Wochen bis zum 2. Dienstjahr und maximal 5 Monate nach frühestens 25 Dienstjahren betragen können. Darüber werden AK und Gewerkschaft vida in den kommenden Wochen die BetriebsrätInnen und Beschäftigten umfangreich informieren und sie mit Rat und Tat unterstützen.     

„Sollten diese Informationen noch nicht in allen Betrieben angekommen sein und es dadurch zu unterschiedlichen Rechtsauffassungen mit Arbeitgebern kommen, sind betroffene Beschäftigte dazu aufgerufen und herzlich eingeladen, sich bei Problemen an die AK bzw. an die Gewerkschaft vida zu wenden, so Anderl und Hebenstreit.

Du bist im Tourismus beschäftigt und hast Fragen? >>> Dann informiere dich und nimm Kontakt mit uns auf!

Gemeinsam sind wir stark

Wichtigste Voraussetzung für erfolgreiche Verhandlungen und Durchsetzung unserer Forderungen als Sozialpartner sind unsere Gewerkschaftsmitglieder, die uns den Rücken stärken. Hilf auch du mit! >>> MITGLIED WERDEN / MITGLIED WERBEN 

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Tourismus Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 661 +43 (0) 1 534 44 102 610 tourismus@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Tourismus in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen der 200.000 Beschäftigten im Hotel- und Gastgewerbe und in der Systemgastronomie. Der Tourismus ist eine junge Branche, 40 Prozent der Beschäftigten sind jünger als 30 Jahre, nur knapp 11 Prozent über 50. Über 60 Prozent der ArbeitnehmerInnen im Hotel- und Gastgewerbe sind Frauen. Die Branche ist von hoher Fluktuation und Abwanderung gezeichnet. Ohne Pensionierungen verlässt im Tourismus fast die Hälfte der Beschäftigten die Branche nach zehn Jahren. Die Gründe dafür liegen in schlechten Verdienstmöglichkeiten, Schwierigkeiten bei der Vereinbarung von Beruf und Familie und wenig Zukunftsperspektiven. Das darf nicht so bleiben, daher setzen wir in der Gewerkschaft vida uns für bessere Rahmenbedingungen in der Branche ein.

Fachbereichsvorsitzender: Berend Tusch
Fachbereichssekretär: Andreas Gollner