Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Mitglieder sehen mehr!

Gib im roten Feld oben deinen Usernamen und das von dir gewählte Passwort ein und klicke auf "GO".

Wenn du noch nicht registriert bist, kannst du die Erstanmeldung auf unserer Website selbst durchführen - Jetzt registrieren.

Das Neueste aus dem Fachbereich

Arbeitgebervertreter pfeifen auf Versprechen

"Unsere Geduld ist am Ende" - Keine Handschlag-Qualität vom WKÖ-Präsidenten abwärts
12.11.2020

100 Euro für Beschäftigte im Hotel- und Gastgewerbe

Rechtsanspruch auf Corona-Zulage bei Kurzarbeit mit Zusatz-KV erreicht.

WKÖ sucht Schuld bei Beschäftigten

Tourismus: Kein Trinkgeldersatz, aber Fingerzeigen

Presseaussendungen

14.01.2021

Gewerkschaft vida fordert Lösung für Saisonarbeitskräfte im Tourismus

vida-Tusch-Lipitsch: „Viele Fachkräfte müssen Notstandshilfe beantragen, Fixkostenzuschuss jetzt“
11.01.2021

Veloce Kuriere: Kündigungen zurückgenommen, Betriebsrat gegründet

vida-Gruber: „Recht auf Mitbestimmung durchgesetzt!“
05.01.2021

Gewerkschaft vida empört über Aussagen von WKÖ-Pulker

vida-Tusch: „Nicht die Beschäftigten für Arbeitslosenzahlen verantwortlich machen"

Weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Tourismus Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 661 +43 (0) 1 534 44 102 610 tourismus@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Tourismus in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen der 200.000 Beschäftigten im Hotel- und Gastgewerbe und in der Systemgastronomie. Der Tourismus ist eine junge Branche, 40 Prozent der Beschäftigten sind jünger als 30 Jahre, nur knapp 11 Prozent über 50. Über 60 Prozent der ArbeitnehmerInnen im Hotel- und Gastgewerbe sind Frauen. Die Branche ist von hoher Fluktuation und Abwanderung gezeichnet. Ohne Pensionierungen verlässt im Tourismus fast die Hälfte der Beschäftigten die Branche nach zehn Jahren. Die Gründe dafür liegen in schlechten Verdienstmöglichkeiten, Schwierigkeiten bei der Vereinbarung von Beruf und Familie und wenig Zukunftsperspektiven. Das darf nicht so bleiben, daher setzen wir in der Gewerkschaft vida uns für bessere Rahmenbedingungen in der Branche ein.

Fachbereichsvorsitzender: Berend Tusch
Fachbereichssekretär: Andreas Gollner