vida

Das Neueste aus dem Fachbereich

30.04.2024

KV-Abschluss für Hotel- und Gastgewerbe

Im Schnitt plus 8 Prozent mehr Lohn und ein Abschluss für zwei Jahre.
24.04.2024

Alles für den Gast: Beschäftigte stark im Einsatz

vidaHören unterwegs in der Arbeitswelt Tourismus.
17.04.2024

Arbeitskräftemangel im Tourismus

Gewerkschaft vida fordert angemesse Bezahlung, Dienstwohnungen für Saisoniers und Tourismuskasse.
05.04.2024

Kein Respekt, kein Service!

Sexuelle Belästigung: Arbeitgeber in der Gastronomie schauen untätig zu.
Roman Hebenstreit 25.03.2024

Schwarzarbeit raubt Staat benötigte Ressourcen

vida-Hebenstreit zu den aktuellen Kontrollen der Finanzpolizei im Tourismus.
Der JUFA Zukunftskollektivvertrag 17.11.2023

ZUKUNFTS-Kollektivvertrag Tourismus für Niederösterreich

Richtungsweisende Verbesserungen über geltenden Branchenkollektivvertrag hinaus.

Presseaussendungen

22.05.2024

Arbeitgeber müssen jetzt Kosten für Aus-, Fort- und Weiterbildung übernehmen

Gewerkschaft vida sieht wichtige Forderung vom Gesetzgeber jetzt erfüllt: Ausbildungszeit von Arbeitnehmer:innen ist jetzt als Arbeitszeit zu werten
21.05.2024

vida-Hebenstreit: Keine Lohn-Preis-Spirale, sondern Gier-Lügen-Spirale von Regierung und Wirtschaft

Aktuelle Studie entlarvt Lüge der Lohn-Preis-Spirale – Regierung und Wirtschaft versagen beim Erhalt der Kaufkraft zur Gänze, nur Gewerkschaft schützt
21.05.2024

KV-Verhandlungen Speditionen: Gewerkschaft vida erwartet in der 4. Runde konstruktive Gespräche

vida-Petritsch: „Wir sind unseren Mitgliedern verpflichtet“: Gewerkschaft fordert Abgeltung der Teuerung und echtes Lohnplus
Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Tourismus Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 661 +43 (0) 1 534 44 102 610 tourismus@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Tourismus in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen der 200.000 Beschäftigten im Hotel- und Gastgewerbe und in der Systemgastronomie. Der Tourismus ist eine junge Branche, 40 Prozent der Beschäftigten sind jünger als 30 Jahre, nur knapp 11 Prozent über 50. Über 60 Prozent der ArbeitnehmerInnen im Hotel- und Gastgewerbe sind Frauen. Die Branche ist von hoher Fluktuation und Abwanderung gezeichnet. Ohne Pensionierungen verlässt im Tourismus fast die Hälfte der Beschäftigten die Branche nach zehn Jahren. Die Gründe dafür liegen in schlechten Verdienstmöglichkeiten, Schwierigkeiten bei der Vereinbarung von Beruf und Familie und wenig Zukunftsperspektiven. Das darf nicht so bleiben, daher setzen wir in der Gewerkschaft vida uns für bessere Rahmenbedingungen in der Branche ein.

Fachbereichsvorsitzender: Berend Tusch
Fachbereichssekretärin: Kathrin Schranz