vida

Das Neueste aus dem Fachbereich

29.05.2024

Saisonierkontingent im Tourismus:

Vida-Gewerkschafter Tusch gegen kurzsichtige Lösungsvorschläge zum Personalmangel.
29.05.2024

ÖGB-Podcast zum Notstand am Arbeitsmarkt

Warum der Fachkräftemangel nicht alleine mit Arbeitnehmer:innen aus dem Ausland zu lösen ist.
30.04.2024

KV-Abschluss für Hotel- und Gastgewerbe

Im Schnitt plus 8 Prozent mehr Lohn und ein Abschluss für zwei Jahre.
24.04.2024

Alles für den Gast: Beschäftigte stark im Einsatz

vidaHören unterwegs in der Arbeitswelt Tourismus.
17.04.2024

Arbeitskräftemangel im Tourismus

Gewerkschaft vida fordert angemesse Bezahlung, Dienstwohnungen für Saisoniers und Tourismuskasse.
Der JUFA Zukunftskollektivvertrag 17.11.2023

ZUKUNFTS-Kollektivvertrag Tourismus für Niederösterreich

Richtungsweisende Verbesserungen über geltenden Branchenkollektivvertrag hinaus.

Presseaussendungen

11.07.2024

Busfahrer:innen bauen aus Protest Plumpsklo vor dem Wiener Westbahnhof auf

Gewerkschaft vida und Klimabewegung kritisieren mit Aktion am 17.7.2024 Toilettenmangel für Buslenker:innen im Verkehrsverbund Ost-Region (VOR)
09.07.2024

Pensionen: IV-Forderung nach länger arbeiten „Stein um den Hals der Gesundheitsberufe“

Knills Forderungen würde Personalmangel weiter verschärfen – Gewerkschaft vida: Anreize Schaffen und Schwerarbeitsregelung ausweiten
03.07.2024

Gewerkschaft vida appelliert an Ungarn, für Fairness und sozialen Dialog im Luftfahrtsektor zu sorgen

vida-Liebhart: Im Rahmen der Ratspräsidentschaft müsse Ungarn Vorbildwirkung zeigen und Maßnahmen gegen Lohn- und Sozialdumping ergreife
Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Tourismus Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 661 +43 (0) 1 534 44 102 610 tourismus@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Tourismus in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen der 200.000 Beschäftigten im Hotel- und Gastgewerbe und in der Systemgastronomie. Der Tourismus ist eine junge Branche, 40 Prozent der Beschäftigten sind jünger als 30 Jahre, nur knapp 11 Prozent über 50. Über 60 Prozent der ArbeitnehmerInnen im Hotel- und Gastgewerbe sind Frauen. Die Branche ist von hoher Fluktuation und Abwanderung gezeichnet. Ohne Pensionierungen verlässt im Tourismus fast die Hälfte der Beschäftigten die Branche nach zehn Jahren. Die Gründe dafür liegen in schlechten Verdienstmöglichkeiten, Schwierigkeiten bei der Vereinbarung von Beruf und Familie und wenig Zukunftsperspektiven. Das darf nicht so bleiben, daher setzen wir in der Gewerkschaft vida uns für bessere Rahmenbedingungen in der Branche ein.

Fachbereichsvorsitzender: Berend Tusch
Fachbereichssekretärin: Kathrin Schranz