Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida
16.08.2018

Letzte Chance für "Don't smoke!"

Schluss mit Gastro-Qualmhöllen.
28.06.2018

Lehrlinge vor 12-Stunden-Wahnsinn schützen!

Ausbildung und nicht Arbeitsleistung in den Vordergrund stellen.
30.05.2018

Weltnichtrauchertag

Fachkräfte von morgen wollen raus aus Gastro-Qualmhöllen.
30.04.2018

Mindestlohn im Tourismus

Ab 1. Mai 560 Euro mehr pro Jahr für die Beschäftigten.
29.04.2018

Österreichs Gastronomie bleibt Aschenbecher Europas

Applaus für Gastronomiebetriebe, die Zigarettenqualm freiwillig verbannen.
Gastro-Profis vom Café Schwarzenberg in Wien 16.04.2018

Arbeiten, wo andere Kaffee trinken

Eine vida-Reportage über das Wiener Traditionscafé Schwarzenberg.
Kellner 06.03.2018

KV-Abschluss im Hotel- und Gastgewerbe

Mindestlöhne und -gehälter steigen um durchschnittlich 2,3 Prozent.
Symbolbild Rauch 02.03.2018

Rauchergesetz verschärft Fachkräftemangel

vida gegen „Mitarbeiter-Dauerselchkammern in Gastronomie.
Coverbild vida Magazin 1/2018: Willkommen in der Arbeitswelt Tourismus 30.01.2018

vida-Magazin 1/2018: Neue Ausgabe ist da!

Arbeitswelt Tourismus: Passen die Arbeitsbedingungen, klappt es auch mit den Fachkräften.
17.01.2018

Maschinen werden niemals Gastgeber im Tourismus sein

Arbeitsbedingungen der ‚Seelen des Hauses‘ deswegen weiter verbessern!
12.12.2017

Chance auf gute Regelung in Rauch aufgelöst

Österreich weiter Schlusslicht beim Nichtraucherschutz.
Symbolbild Shisha-Rauchen im Lokal 06.12.2017

Sonderregelung für Shisha-Lokale gefordert

vida, WKÖ und Shisha-Verband drängen auf Ausnahme für die Wasserpfeife.
Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Tourismus Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 661 +43 (0) 1 534 44 102 610 tourismus@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Tourismus in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen der 200.000 Beschäftigten im Hotel- und Gastgewerbe und in der Systemgastronomie. Der Tourismus ist eine junge Branche, 40 Prozent der Beschäftigten sind jünger als 30 Jahre, nur knapp 11 Prozent über 50. Über 60 Prozent der ArbeitnehmerInnen im Hotel- und Gastgewerbe sind Frauen. Die Branche ist von hoher Fluktuation und Abwanderung gezeichnet. Ohne Pensionierungen verlässt im Tourismus fast die Hälfte der Beschäftigten die Branche nach zehn Jahren. Die Gründe dafür liegen in schlechten Verdienstmöglichkeiten, Schwierigkeiten bei der Vereinbarung von Beruf und Familie und wenig Zukunftsperspektiven. Das darf nicht so bleiben, daher setzen wir in der Gewerkschaft vida uns für bessere Rahmenbedingungen in der Branche ein.

Fachbereichsvorsitzender: Berend Tusch
Fachbereichssekretär: Andreas Gollner