Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Kollektivverträge

Was sie bringen und warum es sich auszahlt, vida-Mitglied zu sein!

vida erreicht als starke Interessenvertretung mehr Lebensqualität für ihre Mitglieder. Wir verhandeln über 150 Kollektivverträge für verschiedene Berufsgruppen, bis zu sechzig Kollektivverträge Jahr für Jahr neu. Dafür kämpfen wir und scheuen auch den Konflikt mit den Arbeitgebern nicht – weder in Kollektivvertrags- oder Lohnverhandlungen, noch wenn es um die Rechte der ArbeitnehmerInnen geht!

Gerechte Löhne
Entgegen einer viel verbreiteten Meinung gibt es keine gesetzlichen Lohn- und Gehaltserhöhungen! Nur weil die Gewerkschaften die Arbeitgeber jedes Jahr an den Verhandlungstisch holen, gibt es regelmäßige Einkommenserhöhungen. Der Kollektivvertrag ist die Basis für dein Einkommen. Er regelt, was dir für deine Arbeit in jedem Fall zusteht!

Urlaubs- und Weihnachtsgeld
Ohne den gewerkschaftlichen Kollektivvertrag würden Urlaubs- und Weihnachtsgeld nicht ausbezahlt – sie sind ausschließlich im Kollektivvertrag geregelt. Es gibt hier kein Gesetz!

Faire Arbeitszeiten
Das Arbeitszeitgesetz legt den Rahmen für die betriebliche Praxis fest. Zu welchen Bedingungen man konkret arbeitet, wird von den Gewerkschaften für jede Branche verhandelt. Nur über den Kollektivvertrag werden kürzere Arbeitszeiten und zusätzliche Freizeit festgelegt.

Sonderregelungen
Ohne den Kollektivvertrag gäbe es auch keine Sonderregelungen für verschiedene Berufsgruppen, was zum Beispiel die Bezahlung von Überstunden, Zulagen, Prämien, Reisegebühren oder Taggelder, Schutzbestimmungen bei Kündigung oder aber auch Freizeitansprüche z. B. bei Übersiedlung, Hochzeit oder Todesfall anbelangt.

Gemeinsam stark verhandeln
Bei den Kollektivvertragsverhandlungen sind Verhandlungsgeschick und -taktik wichtig. Doch was noch viel mehr zählt, das sind gut organisierte ArbeitnehmerInnen. Sie verleihen der Gewerkschaft beim Verhandeln Gewicht. Starke Kollektivverträge können nur bestehen, wenn sie von allen gemeinsam unterstützt werden. Je mehr Beschäftigte bei der Gewerkschaft sind, desto besser ist die Verhandlungsbasis der Arbeitnehmerseite und das ist die Voraussetzung für gute Kollektivverträge!

Weiterempfehlen