vida

vida bei „Wizz Air Rally“

Europaweiter Einsatz für faire Löhne und Sozialstandards in der Luftfahrt.

Es ist kein Geheimnis: Bei der ungarische Billig-Fluglinie Wizz Air sind Arbeitsbedingungen und Gehälter katastrophal. Betriebsratsgründungen oder Mitgliedschaften bei Gewerkschaften werden im Unternehmen nicht zugelassen. Wizz Air ist auf einer Mission, die Gewerkschaften in ganz Europa zu zerstören. In der Ukraine und Rumänien ist das Unternehmen aufgrund von Gerichtsurteilen an dieser Vorgehensweise gescheitert. Aber die Firma entlässt weiterhin illegal Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in ganz Europa, wenn diese auch nur darüber sprechen, einer Gewerkschaft beizutreten.

Gemeinsam mit der Europäischen TransportarbeiterInnen-Föderation (ETF) demonstrierte die Gewerkschaft vida am 23. Mai 2022, allen voran vida-Vorsitzender Roman Hebenstreit, vor dem ungarischen Parlament gegen diese katastrophalen Zustände.

„Europaweit kämpfen die Gewerkschaften gegen prekäre Arbeitsbedingungen und den Wettlauf nach unten. Fluglinien ohne faire Lohn- und Sozialstandards bringen die gesamte Branche immer weiter unter Druck. Wizz Air ist ein Unternehmen, das ArbeitnehmerInnen-Rechte mit Füßen tritt sowie Betriebsräte und Gewerkschaften wie der Teufel das Weihwasser scheuen. Heute bündeln wir daher unter dem Dach der ETF unsere Kräfte und zeigen einmal mehr unsere Solidarität mit den Beschäftigten von Wizz Air.“

Roman Hebenstreit, Vorsitzender der Gewerkschaft vida

Destination Fairer Transport

Die Europäische Transportarbeiter-Föderation (ETF) vertritt über 5 Millionen Beschäftigte aus mehr als 200 Gewerkschaften in 38 Ländern. Unter dem Motto „Alle einsteigen! Destination Fairer Transport“ findet vom 24. bis 27. Mai 2022 der >>> 6. ETF-Kongress in Budapest statt. Hier treffen sich an die 500 Delegierte, um gemeinsam Strategien und Maßnahmen zu diskutieren, die eine solidarisch soziale Zukunft für TransportarbeiterInnen sicherstellen sollen. Auch eine Delegation vida-GewerkschafterInnen ist mit dabei.

Gemeinsam stark

Gewerkschaftsarbeit endet nicht an Landesgrenzen. Deine Gewerkschaft vida ist ein starker Partner und steht in vielen Lebenslagen unterstützend zur Seite. Gewerkschaft sind wir alle und je mehr wir sind, desto lauter und stärker können wir uns für ein gutes Leben für alle einsetzen! Tritt unserer Gewerkschaftsbewegung bei!

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Luft- und Schiffsverkehr Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 7007 388 92 +43 (0) 1 534 44 102 520 luft.schiff@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Luft- und Schiffverkehr in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen der ArbeitnehmerInnen, die im Bereich Boden, Bord, Flugsicherung und in der Schifffahrt beschäftigt sind. Hier treffen PilotInnen, FlugbegleiterInnen, LuftfahrzeugtechnikerInnen, FlughafenarbeiterInnen und FluglotsInnen auf Beschäftigte in der Binnen- und Hochseeschifffahrt. Damit sie ihre Arbeit unter guten und sicheren Bedingungen erbringen können, gestaltet vida aktiv mit. Nationale und internationale Vernetzung, Lobbying und kompetente Grundlagenarbeit zählen zu unseren täglichen Aufgaben. Wir achten auf die Einhaltung bestehender Kollektivverträge und Betriebsvereinbarungen, setzen uns für korrekte arbeitsrechtliche Bedingungen und die Verbesserung der kollektivvertraglichen Regelungen ein und verhandeln neue Kollektivverträge. Im Bereich der Schifffahrt machen wir uns gemeinsam mit internationalen Verkehrsgewerkschaften für einheitliche europäische Regelungen und verstärkte Kontrollen stark, um so die Arbeitssituation der Beschäftigten zu verbessern.

Fachbereichsvorsitzender: Daniel Liebhart
Fachbereichssekretär: Philip Gastinger