vida

Mit vida Bücher gewinnen

Eisenbahn-Fans aufgepasst: Wir haben neuen Lesestoff!

+++ Update 9.12.2022: Das Gewinnspiel ist beendet.
Einsendeschluss war der 8.12.2022. +++

Gemeinsam mit dem Verlag Edition Winkler-Hermaden verlosen wir 3x2 Buchexemplare.

"Wege aus Eisen in Tirol und Vorarlberg"

Zur Eisenbahngeschichte der beiden Länder.

Wege aus Eisen in Tirol und Vorarlberg
von Ing. Peter Wegenstein
erschienen im Verlag Edition Winkler-Hermaden

In seinem Buch dokumentiert Peter Wegenstein Entstehung, Blüte und Niedergang der Bahnen. Mehr als 100 Fotos zeigen die Züge auf allen Strecken mit den verschiedensten Fahrzeugen. Fahrkarten, die schon längst durch Computerausdrucke ersetzt wurden, erinnern an die Zeit, als es noch Schaffner und Bahnhofspersonal gegeben hat.

Peter Wegenstein war bei den ÖBB viele Jahrzehnte auf dem Gebiet der Eisenbahnsicherungsanlagen beschäftigt. Viele Neuerungen gingen auf ihn zurück. Daneben hat der Eisenbahner umfangreiche Forschungen auf dem Gebiet der Geschichte der Bahnstrecken durchgeführt. In seinem aktuellen Buch „Wege aus Eisen in Tirol und Vorarlberg“ widmet sich der Autor der Eisenbahngeschichte der beiden westlichsten Bundesländer Österreichs – mit mehr als 100 Fotos.

- mehr zu diesem Buch


"Eisenbahnen im Weinviertel."
Von den 1970er Jahren bis heute.

Eisenbahnen im Weinviertel
von Karl Zellhofer und Martin Zellhofer
erschienen im Verlag Edition Winkler-Hermaden

Zeitzeugen erzählen über nahezu verschwundene Berufe wie Schrankenwärter oder Schalterbeamter und heute nicht mehr gebrauchte Infrastruktur wie die Zugförderung Mistelbach am Ende der Dampflokära. Ein Ausblick auf die Zukunft des Bahnbetriebes im Weinviertel rundet das Buch ab.

Karl Zellhofer verfolgt gemeinsam mit seinem Sohn Martin die Veränderungen der Eisenbahnen im Weinviertel. Für ihr aktuelles Buch „Eisenbahnen im Weinviertel“ haben die beiden ihr umfangreiches Fotoarchiv durchgearbeitet und zahlreiche Bilder ausgewählt, die den Bahnbetrieb von den 1970er-Jahren bis zur Gegenwart beeindruckend dokumentieren.

- mehr zu diesem Buch


 

Gewinne mit vida

Wie geht’s? Ganz einfach!

Schicke ein E-Mail mit dem Betreff „Eisenbahn“ an presse@vida.at.
Mit ein bisschen Glück bist du unter den GewinnerInnen.

Einsendeschluss ist der 8. Dezember 2022. Ziehung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die GewinnerInnen werden schriftlich informiert. Die Preise können nicht in bar abgelöst werden.
 



Noch kein vida-Mitglied?

Jetzt Mitglied werden

 

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Eisenbahn Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 590 +43 (0) 1 534 44 102 530 eisenbahn@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Eisenbahn in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen aller ArbeitnehmerInnen der österreichischen Eisenbahnverkehrs- und Seilbahnunternehmungen. Er vereint Kolleginnen und Kollegen in den unterschiedlichsten Berufen, welche in der Schieneninfrastruktur, der Traktion, den Werkstätten, im Personen- und Güterverkehr oder im Bereich Managementservices beschäftigt sind. Damit die Beschäftigten ihre Arbeit unter guten und sicheren Bedingungen erbringen können, gestaltet vida aktiv mit. Die Sicherung bestehender und die Schaffung neuer Arbeitsplätze gehören genauso zu unseren Zielen wie zukunftsorientierte Einkommen und moderne, sichere und altersgerechte Arbeitsplätze. Nationale und internationale Vernetzung, Lobbying und kompetente Grundlagenarbeit zählen zu unseren täglichen Aufgaben. Darüber hinaus machen wir uns für den Schutz und Ausbau der Daseinsvorsorge im Verkehr stark. Denn ein Aushungern des Öffentlichen Verkehrs kostet nicht nur hunderttausenden ÖsterreicherInnen ihre Mobilität und Chancen, sondern auch tausenden unserer MitarbeiterInnen ihren Arbeitsplatz.

Fachbereichsvorsitzender: Günter Blumthaler
FachbereichssekretärInnen: Sabine Stelczenmayr (Karenz), Robert Hofmann, Thomas Pröglhöf
Betreuung Seilbahnen: Kajetan Uriach