vida

Eisenbahn-KV: Betriebsversammlung in Linz

Belegschaft steht hinter weiteren gewerkschaftlichen Maßnahmen.

Am 4. November 2022 fand in Linz die Betriebsversammlung für die ArbeitnehmerInnen im Eisenbahnbereich statt, bei der über die stockenden KV-Verhandlungen informiert wurde. Die rund 500 Beschäftigten zeigten sich kämpferisch und unterstützen weitere gewerkschaftliche Maßnahmen. 


"Wir brauchen jetzt ernstgemeinte Verhandlungen und ein faires Angebot für die KollegInnen im Eisenbahnbereich. Deshalb haben wir heute über den aktuellen Stand informiert und die nächsten gewerkschaftlichen Maßnahmen abgefragt. Die Zustimmung der 500 KollegInnen war sehr groß, denn für sie geht es um das Eingemachte, ob sie die grundlegenden Lebenserhaltungskosten überhaupt noch begleichen können!"

Helmut Woisetschläger, Vorsitzender vida Oberösterreich

Auch AK Präsident und ÖGB OÖ-Landesvorsitzender Andreas Stangl nahm an der Betriebsversammlung in Linz teil und sprach Worte der Solidarität aus.
Löhne rauf - jetzt! 


Gefordert werden von der Gewerkschaft vida 500 Euro für jeden auf alle KV- und Ist-Gehälter und 250 Euro für Lehrlingseinkommen. "Unsere Kolleginnen und Kollegen brauchen eine ordentliche Lohn- und Gehaltserhöhung, damit sie über die Runden kommen. Wir sind erst am Anfang der Teuerungswelle. Wir erwarten uns rasch ein annehmbares Angebot", bekräftigt vida-Landesvorsitzender Helmut Woisetschläger.
 

Stärke uns den Rücken

Gerade in Zeiten wie diesen gilt es gemeinsam für einen starken Lohnabschluss zu kämpfen. Klar ist, dass es sich 2022 um keine normale Lohnrunde handeln wird und wir einen Abschluss brauchen werden, der ein starkes Fundament bildet. Dieses Fundament muss den schweren Aufgaben, welche auf den gesamten Sektor zukommen werden, Stand halten. Bereits heute ist klar, dass wir 2022 vielerorts einen Preisschock erleben werden – sei es bei Krediten, Versicherungen aber vor allem bei den lebensnotwendigen Gütern. Sicher ist, je stärker wir als deine Arbeitnehmervertretung sind, desto mehr können wir für dich bei den Verhandlungen rausholen. Auch du kannst mithelfen! 

Jetzt Mitglied werden

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Eisenbahn Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 590 +43 (0) 1 534 44 102 530 eisenbahn@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Eisenbahn in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen aller ArbeitnehmerInnen der österreichischen Eisenbahnverkehrs- und Seilbahnunternehmungen. Er vereint Kolleginnen und Kollegen in den unterschiedlichsten Berufen, welche in der Schieneninfrastruktur, der Traktion, den Werkstätten, im Personen- und Güterverkehr oder im Bereich Managementservices beschäftigt sind. Damit die Beschäftigten ihre Arbeit unter guten und sicheren Bedingungen erbringen können, gestaltet vida aktiv mit. Die Sicherung bestehender und die Schaffung neuer Arbeitsplätze gehören genauso zu unseren Zielen wie zukunftsorientierte Einkommen und moderne, sichere und altersgerechte Arbeitsplätze. Nationale und internationale Vernetzung, Lobbying und kompetente Grundlagenarbeit zählen zu unseren täglichen Aufgaben. Darüber hinaus machen wir uns für den Schutz und Ausbau der Daseinsvorsorge im Verkehr stark. Denn ein Aushungern des Öffentlichen Verkehrs kostet nicht nur hunderttausenden ÖsterreicherInnen ihre Mobilität und Chancen, sondern auch tausenden unserer MitarbeiterInnen ihren Arbeitsplatz.

Fachbereichsvorsitzender: Günter Blumthaler
FachbereichssekretärInnen: Sabine Stelczenmayr (Karenz), Robert Hofmann, Thomas Pröglhöf
Betreuung Seilbahnen: Kajetan Uriach