Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Vielfalt in der Arbeitswelt

Was wir unter Diversity verstehen und wie wir sie nutzen können.

Richard H.* arbeitet in einem mittelgroßen Betrieb. Er fühlt sich eigentlich als Frau und will sich deshalb einer Geschlechtsumwandlung unterziehen. Nun steht er vor einer schwierigen Entscheidung: Soll ich meinen ArbeitskollegInnen und meiner Führungskraft gestehen, dass ich nach dem Urlaub als Frau zum Arbeitsplatz zurückkehre? Wie fällt da wohl die Reaktion aus – ist es nicht besser, gleich zu kündigen?

Richard hat sich nach langem Überlegen und durch den Rückhalt in der Geschäftsführung zur mutigen (und wie sich herausstellte richtigen) Variante entschieden: Er hat eine E-Mail an alle im Betrieb gesendet: „Nach meinem Urlaub komme ich als Frau zurück ins Unternehmen. Stellt mir einfach eure Fragen, ich rede mit euch!“. Die Rückmeldungen waren extrem positiv. Richard ist nur eines von vielen Beispielen für Vielfalt und Diversity. Wir treffen täglich in allen privaten Lebensbereichen und in der Arbeitswelt auf Fälle wie jenen von Richard. Sie alle sind die Summe der Buntheit unserer Gesellschaft. Aber was heißt das konkret?

Vielfalt - was ist das?

Abstrakt gesagt ist Vielfalt eine Fülle von verschiedenen Arten und Formen, in denen etwas Bestimmtes vorhanden ist oder vorkommt. Auf Menschen bezogen heißt das, dass ihre Eigenschaften und Lebensformen unterschiedlich, sprich vielfältig, sind. Einige Beispiele dafür sind etwa das Geschlecht, die Religionszugehörigkeit, die sexuelle Orientierung und Identität, das Alter, die Herkunft und Sprache sowie körperliche und geistige Eigenschaften und Fähigkeiten. Wir als Gewerkschaft vida kämpfen darum, dass diese Vielfältigkeit als großartige Chance und nicht als Nachteil gesehen wird. Wir setzen uns entschieden gegen Diskriminierung und Benachteiligung am Arbeitsplatz ein.

„Unsere Gesellschaft ist nun mal bunt, es gibt keinen ‚Einheitsmenschen‘ und jede/jeder verfügt über individuelle Voraussetzungen, Erfahrungen und Fähigkeiten. Der Mensch zählt!“

Peter Traschkowitsch, vida Diversity-Experte

Vielfalt findet man in allen Berufen, Sparten und Branchen. Wenn die Belegschaft und das Unternehmen diese lebt, zeichnet sie sich durch gegenseitige Wertschätzung, Akzeptanz und ein gemeinsames, wohlwollendes und konstruktives Miteinander aus. Sie bietet beiden Seiten viele Vorteile!

Diversity in Betrieben

Neben dem Begriff Vielfalt benützen vor allem sozialwissenschaftliche ForscherInnen und Unternehmen den Begriff Diversity. Auch dieser bedeutet Vielfältigkeit. Konkret auf die Arbeitswelt bezogen gibt es das Diversity Managment. Dieses ist ein Unternehmenskonzept, welches die personelle Vielfalt der MitarbeiterInnen zum Vorteil aller im Betrieb nützt.

„Vielfältige Belegschaften liefern wesentlich bessere und innovativere Ergebnisse in Unternehmen.“

Astrid G. Weinwurm-Wilhelm,
Präsidentin des Vereins Queer Business Women

Wichtig ist, dass hier Arbeitnehmerseite und Arbeitgeberseite aufeinander zu gehen. „Besonders Klein- und Mittelbetriebe haben bei der Nutzung von Diversity Management noch Potenzial“, sagt Astrid G. Weinwurm-Wilhelm. BetriebsrätInnen können hier als „Brückenbauer“ agieren, da sie gut vernetzte Vertrauenspersonen sind und zwischen Belegschaft und Geschäftsführung vermitteln können. Sie können gut bei der Etablierung von Diversity mithelfen. Die ArbeitnehmerInnen können sich an sie wenden, etwa wenn sie in irgendeiner Form diskriminiert werden oder sie sich offen zu ihrer sexuellen Identität bekennen wollen.

Vorteile in der Arbeitswelt

Vielfalt liegt im Trend: Die 2019 veröffentliche Michael Page Diversity Management Studie ist zum Ergebnis gekommen, dass 61 Prozent der Unternehmen ihr einen hohen Stellenwert zurechnen und Vielfalt wesentlicher Teil der Unternehmenskultur ist.
Sie fördert:

  • die Arbeitszufriedenheit,
  • die Kreativität und neue Blickwinkel,
  • die Chancengleichheit,
  • die Gleichstellung und
  • den Zusammenhalt.

Die Arbeitgeberseite hat auch viel von ihr: Sie können einfacher ArbeitnehmerInnen gewinnen bzw. halten und die Belegschaft steht dann auch loyaler zum Unternehmen.

Ein gutes Funktionieren unserer Gesellschaft hängt davon ab, dass wir Vielfalt als Realität akzeptieren, sie als Chance sehen und sie gemeinsam gestalten. Wenn wir das nicht schaffen, dann stehen wir still.

„Vielfalt ist Realität und ohne Vielfalt und Buntheit ‚verdorren‘ wir.“

Peter Traschkowitsch, vida Diversity-Experte

Wir als Gewerkschaft vida setzen uns gegen Diskriminierung und Benachteiligung am Arbeitsplatz ein, stehen für Menschenrechte und für eine diskriminierungsfreie Gesellschaft.

 

*Name geändert

 

Artikel weiterempfehlen