Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Gewerkschaft vida: KV-Abschluss im Kleintransportgewerbe bringt 1,75 Prozent mehr Lohn

Sozialpartnerappell: Regierung muss mit Gesetzesinitiative für eine Versenderhaftung den Preisverfall in der Zustellungsbranche stoppen!

Die Kollektivvertragslöhne und Zuschläge für die Beschäftigten im Kleintransportgewerbe werden per 1. Jänner 2021 um 1,75 Prozent erhöht, so Karl Delfs, Bundessekretär des Fachbereichs Straße in der Gewerkschaft vida zum heutigen KV-Abschluss der Sozialpartner. Zudem werden die Tagesdiäten um 1 Prozent angehoben. Die Laufzeit des neuen KV beträgt ein Jahr. 

Die Sozialpartner Gewerkschaft vida und Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) sind zudem übereingekommen, die Bundesregierung weiterhin aufzufordern, mit einer gesetzlichen Initiative für eine Versenderhaftung den Preisverfall in der Zustellungsbranche endlich zu stoppen. „Damit könnte auch dem Lohn- und Sozialdumping auf dem Rücken der Beschäftigten wirksam ein Riegel vorgeschoben werden“, betont Delfs abschließend.

Artikel weiterempfehlen