Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Coronavirus – Reinigungskräfte leisten nicht nur in der Krise wertvolle Arbeit

vida-Rosensteiner: „Wichtiger Beitrag zum generellen Funktionieren des Alltags wird gerne übersehen“

„Es ist sehr bedauernswert, dass gewisse Berufsgruppen erst in einer Notsituation die Wertschätzung bekommen, die sie verdienen“, so Monika Rosensteiner, Vorsitzende des Fachbereichs Gebäudemanagement in der Gewerkschaft vida. „Reinigungskräfte leisten aber nicht nur in der aktuellen Krisensituation einen enorm wichtigen Beitrag zum Funktionieren unseres Alltags“, betont die vida-Gewerkschafterin.

Für Rosensteiner ist es unerlässlich, dass „wir uns bei diesen ArbeitnehmerInnen nicht nur bedanken, sondern anerkennen, dass sie ein wichtiger Teil in der Arbeitswelt sind und sie dementsprechend wertgeschätzt werden, auch finanziell. Wir fordern daher eine Corona-Sonderzahlung“. Reinigungskräfte arbeiten in einer Niedriglohnbranche und „bekommen oft nicht einmal das, was ihnen zusteht. Wir wissen, dass zum Beispiel Infektionszulagen in vielen Fällen nicht ausbezahlt werden. Das gehört dringend abgestellt und für die Zukunft im Kollektivvertrag eine eigene Infektionszulage, die nicht abhängig ist von anderen Gegebenheiten, geschaffen“, so Rosensteiner.

Gerade in dieser aktuell sehr herausfordernden Situation ist Information für die Beschäftigten immens wichtig. „Viele ArbeitnehmerInnen wenden sich mit Fragen derzeit an uns. Wir lassen sie natürlich nicht im Stich“ so Rosensteiner und verweist auf die Website www.jobundcorona.at von ÖGB und Arbeiterkammer. Dort finden ArbeitnehmerInnen alles zur aktuellen Krise. Die Informationen gibt es neben Deutsch auch auf Englisch, Französisch, Bulgarisch, Serbokroatisch, Polnisch, Rumänisch, Türkisch und Arabisch.

 

Artikel weiterempfehlen