Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Das Neueste aus dem Fachbereich

Kellner 06.03.2018

KV-Abschluss im Hotel- und Gastgewerbe

Mindestlöhne und -gehälter steigen um durchschnittlich 2,3 Prozent.
Symbolbild Rauch 02.03.2018

Rauchergesetz verschärft Fachkräftemangel

vida gegen „Mitarbeiter-Dauerselchkammern in Gastronomie.
Coverbild vida Magazin 1/2018: Willkommen in der Arbeitswelt Tourismus 30.01.2018

vida-Magazin 1/2018: Neue Ausgabe ist da!

Arbeitswelt Tourismus: Passen die Arbeitsbedingungen, klappt es auch mit den Fachkräften.

Presseaussendungen

20.04.2018

Wien-Marathon: Auch private Sicherheitsdienste erbringen Höchstleistungen

vida-Woditschka: „Boost bei Ausbildung dringend notwendig“
18.04.2018

Nationalrat: Sparen bei Bahn-Ausbau kostet zehntausende Arbeitsplätze

vida-Hebenstreit: ÖsterreicherInnen verlangen nach mehr und nicht weniger Bahn – „nicht durchdachter Regierungsschnellschuss geht nach hinten los“,
16.04.2018

Weichen für beste Pflege und Betreuung der Zukunft rasch stellen

Nur entsprechende Rahmenbedingungen sichern Pflege und Betreuung auf hohem Niveau.
Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Tourismus Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 661 +43 (0) 1 534 44 102 610 tourismus@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Tourismus in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen der 200.000 Beschäftigten im Hotel- und Gastgewerbe und in der Systemgastronomie. Der Tourismus ist eine junge Branche, 40 Prozent der Beschäftigten sind jünger als 30 Jahre, nur knapp 11 Prozent über 50. Über 60 Prozent der ArbeitnehmerInnen im Hotel- und Gastgewerbe sind Frauen. Die Branche ist von hoher Fluktuation und Abwanderung gezeichnet. Ohne Pensionierungen verlässt im Tourismus fast die Hälfte der Beschäftigten die Branche nach zehn Jahren. Die Gründe dafür liegen in schlechten Verdienstmöglichkeiten, Schwierigkeiten bei der Vereinbarung von Beruf und Familie und wenig Zukunftsperspektiven. Das darf nicht so bleiben, daher setzen wir in der Gewerkschaft vida uns für bessere Rahmenbedingungen in der Branche ein.

Fachbereichsvorsitzender: Berend Tusch
Fachbereichssekretär: Andreas Gollner