vida
19.05.2017

Direktvergabe

Aus würde zehntausende Arbeitsplätze gefährden.
18.05.2017

Erfolgreicher KV-Abschluss Seilbahnen

2,5 Prozent mehr Lohn rückwirkend ab 1. Mai 2017.
Die SeilbahntechnikerInnen vom Kitzsteinhorn - Martin Fritzenwanker (links im Bild) und Sebastian Steiner (rechts im Bild). 10.04.2017

Junge Gipfelstürmer

Lehre mit Karriere am Berg: Fotoreportage über SeilbahntechnikerInnen.
06.04.2017

Kampf gegen Lohn- und Sozialdumping

Kooperation österreichischer und südtiroler GewerkschafterInnen.
13.03.2017

Oberster Bahngewerkschafter Europas

Giorgio Tuti ist der neue Vorsitzende der Sektion Eisenbahn in der ETF.
23.02.2017

Flexibilisierung hat einen Preis

Mindestlohn kein Standortnachteil: "Kenne niemanden, der seine Haare zum Schneiden nach Indien schickt."
21.02.2017

Verkehrsunternehmen

Höhere Strafen bei Übergriffen auf Personal.
30.01.2017

Regierungsprogramm

Gefordert und erreicht: Besserer Schutz für ZugbegleiterInnen.
19.01.2017

ÖBB-Personal

Sicherheitspaket gegen Übergriffe geschnürt.
13.01.2017

Finger weg von Bahn-Privatisierungen!

Video warnt vor Bahnverkauf.
17.10.2016

Internationale Kunstausstellung

FISAIC: EisenbahnerInnen zeigen über 200 Werke.
Symbolbild Digitale Arbeitswelt in der Eisenbahnbranche 16.09.2016

Digitaler Arbeitsmarkt

Chance oder Fluch für Eisenbahnbeschäftigte?
Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Eisenbahn Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 590 +43 (0) 1 534 44 102 530 eisenbahn@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Eisenbahn in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen aller ArbeitnehmerInnen der österreichischen Eisenbahnverkehrs- und Seilbahnunternehmungen. Er vereint Kolleginnen und Kollegen in den unterschiedlichsten Berufen, welche in der Schieneninfrastruktur, der Traktion, den Werkstätten, im Personen- und Güterverkehr oder im Bereich Managementservices beschäftigt sind. Damit die Beschäftigten ihre Arbeit unter guten und sicheren Bedingungen erbringen können, gestaltet vida aktiv mit. Die Sicherung bestehender und die Schaffung neuer Arbeitsplätze gehören genauso zu unseren Zielen wie zukunftsorientierte Einkommen und moderne, sichere und altersgerechte Arbeitsplätze. Nationale und internationale Vernetzung, Lobbying und kompetente Grundlagenarbeit zählen zu unseren täglichen Aufgaben. Darüber hinaus machen wir uns für den Schutz und Ausbau der Daseinsvorsorge im Verkehr stark. Denn ein Aushungern des Öffentlichen Verkehrs kostet nicht nur hunderttausenden ÖsterreicherInnen ihre Mobilität und Chancen, sondern auch tausenden unserer MitarbeiterInnen ihren Arbeitsplatz.

Fachbereichsvorsitzender: Roman Hebenstreit
FachbereichssekretärInnen: Dietmar Weiss, Robert Hofmann
Betreuung Seilbahnen: Kajetan Uriach