vida
17.01.2018

Maschinen werden niemals Gastgeber im Tourismus sein

Arbeitsbedingungen der ‚Seelen des Hauses‘ deswegen weiter verbessern!
12.12.2017

Chance auf gute Regelung in Rauch aufgelöst

Österreich weiter Schlusslicht beim Nichtraucherschutz.
Symbolbild Shisha-Rauchen im Lokal 06.12.2017

Sonderregelung für Shisha-Lokale gefordert

vida, WKÖ und Shisha-Verband drängen auf Ausnahme für die Wasserpfeife.
17.11.2017

Jobzufriedenheit steigt

Branche am richtigen Weg, Freudentänze wären aber verfrüht.
Sahidul ist Teil der NORDSEE-Crew. Der angehende  Systemgastronomiefachmann liebt Fisch und seine Arbeit im NORDSEE-Restaurant. 28.09.2017

An der NORDSEE-Theke

Arbeiten bei der Nummer eins in Sachen Fisch.
08.08.2017

Fachkräftemangel muss nicht sein

Tusch: „Dienstplansicherheit erhöhen!“
JUFA-Vorstand KR Gerhard Wendl (links), JUFA-Personalleiterin Petra Zimmermann und JUFA-Zentralbetriebsrat Martin Oberfeichtner 03.08.2017

„Frühstart“ bei Mindestlohn

JUFA-Hotelgruppe prescht vor.
20.06.2017

Ausbildung in Vordergrund rücken

vida unterstützt „Tag der offenen Hoteltür“.
14.06.2017

Ausbildung in Vordergrund rücken

vida unterstützt „Tag der offenen Hoteltür“.
13.06.2017

Ziehst du dich noch um oder arbeitest du schon?

vida erkämpft eine Woche mehr bezahlte Arbeitszeit für Ikea-MitarbeiterInnen.
07.06.2017

Qualitätsschub bei Lehrlingsausbildung

vida-Forderung durchgesetzt!
01.06.2017

Offener Brief an Finanzminister Hans Jörg Schelling

Anpassung der Berufsschulzeit für Tourismuslehrlinge kann nicht mehr warten!
Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Tourismus Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 650 +43 (0) 1 534 44 102 610 tourismus@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Tourismus in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen der 200.000 Beschäftigten im Hotel- und Gastgewerbe und in der Systemgastronomie. Der Tourismus ist eine junge Branche, 40 Prozent der Beschäftigten sind jünger als 30 Jahre, nur knapp 11 Prozent über 50. Über 60 Prozent der ArbeitnehmerInnen im Hotel- und Gastgewerbe sind Frauen. Die Branche ist von hoher Fluktuation und Abwanderung gezeichnet. Ohne Pensionierungen verlässt im Tourismus fast die Hälfte der Beschäftigten die Branche nach zehn Jahren. Die Gründe dafür liegen in schlechten Verdienstmöglichkeiten, Schwierigkeiten bei der Vereinbarung von Beruf und Familie und wenig Zukunftsperspektiven. Das darf nicht so bleiben, daher setzen wir in der Gewerkschaft vida uns für bessere Rahmenbedingungen in der Branche ein.

Fachbereichsvorsitzender: Berend Tusch
Fachbereichssekretär: Andreas Gollner