vida

Das Neueste aus dem Fachbereich

24.04.2017

Tag der Pflege

Komm zur Kundgebung am 12. Mai!
21.04.2017

Privatkrankenanstalten Österreichs

Vier Verhandlungsrunden ohne Einigung.
05.04.2017

Pflege: Belastungen für Beschäftigte reduzieren

Einheitlicher Personalschlüssel gefordert.

KV-ABSCHLÜSSE

16.03.2017

Konfessionelle Alten- und Pflegeheime Österreichs

Mindestlohn von 1.500 Euro erreicht.
27.02.2017

Ordensspitäler Oberösterreich

KV-Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen.
20.01.2017

KV Ordensspitäler Österreichs

Modernes Gehaltsschema und deutliches Einkommensplus erreicht.

Presseaussendungen

21.04.2017

Privatkrankenanstalten Österreichs: BetriebsrätInnenkonferenz wegen stockender Kollektivvertragsverhandlungen

vida-Steinkellner: „Arbeitgeber sind nach vier Runden noch immer nicht zu fairem Angebot bereit!“
20.04.2017

Gewerkschaft vida NÖ an Mikl-Leitner: „Mobilität fördern und schneller machen“

Landesvorsitzender Pammer bietet neuer Landeshauptfrau Zusammenarbeit an: Öffentlichen Nahverkehr und Bestbieterprinzip müssen Priorität haben.
19.04.2017

AK-Arbeitsklima Index KraftfahrerInnen: Illegale Lkw-Kabotage endlich kontrollieren

Gewerkschaft vida: Osteuropäische Billigkonkurrenz setzt seriöse österreichische Frächter und Lkw-FahrerInnen weiter unter Druck
Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Gesundheit Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 620 +43 (0) 1 534 44 102 410 gesundheit@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Gesundheit in der Gewerkschaft vida vertritt eine Vielzahl unterschiedlicher Berufsgruppen, die ein gemeinsames Betätigungsfeld vereint – nämlich das Wohlergehen von Menschen in außergewöhnlichen Lebenssituationen. Hier finden sich sämtliche MitarbeiterInnen von Privatkrankenanstalten und Konfessionellen Einrichtungen Österreichs – von der hochdotierten Primaria bis zur Reinigungskraft. Wir vertreten auch die Beschäftigten der Sozialversicherung. Die MitarbeiterInnen der Bäder und Kuranstalten gehören zu dem vida-Fachbereich sowie ArbeiterInnen in Sauna-, Solarien- und Bäderbetrieben, HeilmasseurInnen und die medizinischen MasseurInnen in selbständigen Ambulatorien für physikalische Behandlungen, sofern es sich nicht um Angestellte oder Beschäftigte in Arztpraxen und Spitälern handelt. Dabei engagieren wir uns für faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne. Sie sind unabdingbare Voraussetzungen für ein Mehr an Lebensqualität.

Fachbereichsvorsitzender: Willibald Steinkellner
Fachbereichssekretärin: Farije Selimi