vida
07.12.2017

35 Stunden sind genug!

Bessere Bedingungen für soziale Arbeit.
27.11.2017

KV-Verhandlungen Sozialwirtschaft

Für Erhöhung der Realeinkommen und Arbeitszeitverkürzung.
15.11.2017

Zukunftsmodelle für gute Pflege

Diskussionsveranstaltung zur Arbeitszeitgestaltung.
18.09.2017

Satzung Kollektivvertrag Österreichisches Rotes Kreuz

Gilt rückwirkend ab 1.8.2017 für private Rettungsdienste.
23.08.2017

Gute Pflege für alle

Beschäftigte erstellen Forderungskatalog.
Symbolbild Rettungsfahrer 01.08.2017

Weniger Kündigungen beim Roten Kreuz!

Erfolgreicher vida-Einsatz.
Symbolbild Rettungdienst, Blaulicht 20.07.2017

Protestveranstaltung

RetterInnen nicht im Regen stehen lassen.
Logo Pflegerin mit Herz 13.07.2017

"PflegerIn mit Herz" 2017

Österreich sucht wieder die besten und beliebtesten PflegerInnen des Landes!
Symbobild Rettung, Krankentransport 10.07.2017

KV BARS 2017

Einkommen steigen um 1,3 Prozent.
21.06.2017

KV Rotes Kreuz 2017

1,3 Prozent mehr Geld für rund 8.000 Beschäftigte.
12.05.2017

Gute Pflege für alle!

Großdemo für bessere Arbeitsbedingungen.
26.04.2017

35 Stunden sind genug!

Verhandlungen über Arbeitszeitverkürzung im Gesundheits- und Sozialbereich
Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Soziale Dienste Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 630 +43 (0) 1 534 44 102 400 sozialedienste@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Soziale Dienste in der Gewerkschaft vida vertritt die ArbeitnehmerInnen in den mobilen Betreuungsberufen (Heimhilfe, Essen auf Räder, Besuchsdienst, Reinigungsdienst), MitarbeiterInnen im Rettungs- und Krankentransport, ArbeitnehmerInnen in Heimen und Internaten (in der Systemerhaltung im Bereich Kinder, Jugend, Studenten, Erwachsene und Pflege- sowie Wohn- und stationäre Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen für ältere Menschen, z. B. Küchenpersonal, KöchInnen, HausarbeiterInnen, HausbetreuerInnen, Pflegehilfen, Kindergartenhelferinnen, Abteilungshilfen, KlubbetreuerInnen, Reinigungspersonal) und ArbeitnehmerInnen in privaten Haushalten. Unser zentrales Anliegen in einem kostenorientierten Dienstleistungsbereich ist die stetige Weiterentwicklung der Arbeits- und Lebensbedingungen unserer Mitglieder. Schließlich sind faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne unabdingbare Voraussetzungen für ein Mehr an Lebensqualität.

Fachbereichsvorsitzende: Leopoldine Frühwirth
Fachbereichssekretärin: Michaela Guglberger