vida

Das Neueste aus dem Fachbereich

21.02.2017

Verkehrsunternehmen

Höhere Strafen bei Übergriffen auf Personal.
13.01.2017

Finger weg von Bahn-Privatisierungen!

Video warnt vor Bahnverkauf.
19.01.2017

ÖBB-Personal

Sicherheitspaket gegen Übergriffe geschnürt.

Internationales

13.03.2017

Oberster Bahngewerkschafter Europas

Giorgio Tuti ist der neue Vorsitzende der Sektion Eisenbahn in der ETF.

ARBEITSWELT

15.06.2016

LokführerIn 4.0

Neue Anforderungen: Technisches Spezialwissen für Überwachung und Notfallkoordination.

KV-Abschlüsse

06.07.2016

Eisenbahn KV-Abschluss 2016

Reallohnerhöhung mit 1,6 Prozent plus.
05.04.2016

KV-Abschluss Seilbahnen 2016

Bis zu 1,9 Prozent mehr für untere Lohngruppen.

Presseaussendungen

21.03.2017

Zugunglück Gerasdorf: Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes soll prüfen

vida-Hebenstreit fordert rasche und vollständige Aufklärung.
20.03.2017

Gewerkschaft vida: Industriellenvereinigung verkennt Lebensrealitäten der ArbeitnehmerInnen

vida-Vondrasek: Arbeitsrecht sorgt für die Organisierbarkeit von Arbeits- und Familienleben – Politik soll Probleme lösen und nicht schaffen.
20.03.2017

Nach TV-Diskussion: Gewerkschaft vida begrüßt Versachlichung der Arbeitszeitdebatte

Hebenstreit: 30-Stunden-Woche geeignetes Ausgleichmittel für 12-Stunden-Arbeitstag – brauchen Ausnahmen für sehr unfallgefährdete Berufsgruppen.
Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Eisenbahn Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 590 +43 (0) 1 534 44 102 530 eisenbahn@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Eisenbahn in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen aller ArbeitnehmerInnen der österreichischen Eisenbahnverkehrs- und Seilbahnunternehmungen. Er vereint Kolleginnen und Kollegen in den unterschiedlichsten Berufen, welche in der Schieneninfrastruktur, der Traktion, den Werkstätten, im Personen- und Güterverkehr oder im Bereich Managementservices beschäftigt sind. Damit die Beschäftigten ihre Arbeit unter guten und sicheren Bedingungen erbringen können, gestaltet vida aktiv mit. Die Sicherung bestehender und die Schaffung neuer Arbeitsplätze gehören genauso zu unseren Zielen wie zukunftsorientierte Einkommen und moderne, sichere und altersgerechte Arbeitsplätze. Nationale und internationale Vernetzung, Lobbying und kompetente Grundlagenarbeit zählen zu unseren täglichen Aufgaben. Darüber hinaus machen wir uns für den Schutz und Ausbau der Daseinsvorsorge im Verkehr stark. Denn ein Aushungern des Öffentlichen Verkehrs kostet nicht nur hunderttausenden ÖsterreicherInnen ihre Mobilität und Chancen, sondern auch tausenden unserer MitarbeiterInnen ihren Arbeitsplatz.

Fachbereichsvorsitzender: Roman Hebenstreit
FachbereichssekretärInnen: Dietmar Weiss, Robert Hofmann
Betreuung Seilbahnen: Kajetan Uriach