Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Kennst du deinen Kollektivvertrag?

Alles, was du über den KV wissen solltest.

„vidaHören“ im Gespräch mit Rechtsexpertin Maria Buhr.
Gleich reinhören!

 

1896 wurde in Österreich erstmals ein Kollektivvertrag abgeschlossen, heute sind mehr als 800 in Kraft. Allein deine vida verhandelt über 150 Kollektivverträge für verschiedenste Berufsgruppen. Doch was genau bringt der „KV“? Das vida-Magazin
klärt auf.

Was ist der Kollektivvertrag?

Der KV ist eine Vereinbarung, die zwischen den Interessenvertretungen der ArbeitgeberInnen und der ArbeitnehmerInnen schriftlich abgeschlossen wird, also üblicherweise zwischen Wirtschaftskammer und ÖGB. Er ist für ArbeitnehmerInnen unmittelbar verbindlich. Betriebsvereinbarungen und Dienstverträge dürfen grundsätzlich keine schlechteren Regelungen treffen.

Was steht im Kollektivvertrag?

Der KV ist für vieles in deinem Arbeitsleben ausschlaggebend. Er regelt deine Arbeitszeit und ist die Basis für dein Einkommen. Denn im KV ist die Mindesthöhe von Löhnen und Gehältern geregelt, also das, was dir für deine Arbeit in jedem Fall zusteht. Entgegen einer weit verbreiteten Meinung gibt es keinen gesetzlichen Mindestlohn. Das ist nur im
KV geregelt. Regelmäßige Lohn- und Gehaltserhöhungen gibt es auch nur, weil die Gewerkschaften die Arbeitgeber jedes Jahr an den Verhandlungstisch holen. Ohne KV müsste sich das jeder selbst mit dem Chef ausverhandeln.

Urlaubs- und Weihnachtsgeld gibt es auch nur dank Gewerkschaft. Denn auch das ist ausschließlich im KV geregelt und nicht im Gesetz. Ohne KV gäbe es auch keine Sonderregelungen, was zum Beispiel die Bezahlung von Zulagen oder Aufwandsentschädigungen wie Kilometergeld oder Diäten anbelangt, oder aber auch Freizeitansprüche bei Übersiedlung, Hochzeit oder Todesfall.

Wie komme ich zu meinem Kollektivvertrag?

Das Arbeitsverfassungsgesetz schreibt vor, dass der aktuelle KV in jedem Betrieb zur Einsichtnahme aufliegen muss. Wo er genau zu finden ist, steht im gesetzlich vorgeschriebenen Dienstzettel. Dort ist auch festgehalten, welcher KV auf das Dienstverhältnis angewendet wird. Auf vida.at/kollektivvertrag findest du alle Kollektivverträge aus vida-Branchen. Die ÖGB-Seite kollektivvertrag.at stellt
alle in Österreich gültigen KVs online zur Verfügung.

Wie lange gilt der Kollektivvertrag?

KVs werden in der Regel unbefristet abgeschlossen und jährlich neu verhandelt.

Was wird genau verhandelt?

In den jährlichen KV-Verhandlungen wird über die Lohnerhöhung und über die Anpassung der Arbeits- und Sozialstandards an die gegenwärtige Situation verhandelt. Die jährlichen Lohnerhöhungen orientieren sich dabei an der Preisentwicklung, der sogenannten Inflation, und an der Entwicklung der Produktivität.


Achtung: Wie sich dein KV in Zukunft entwickelt, hängt ganz wesentlich auch von dir ab! Denn nach wie vor gilt: Je mehr Beschäftigte einer Branche bei einer Gewerkschaft sind, umso mehr kann die Gewerkschaft bei den KV-Verhandlungen für die ArbeitnehmerInnen „rausholen“.

Motiviere KollegInnen dazu, deiner vida beizutreten. Damit tust du nicht nur den anderen etwas Gutes, sondern du stärkst auch dich selbst!

>>> vida.at/mitgliedwerben

Du brauchst unsere Unterstützung?
Nimm Kontakt mit uns auf!


Telefon: (01) 53444-79148
E-Mail: recht@vida.at

Artikel weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 +43 (0) 1 534 44 79 info@vida.at Alle Ansprechpersonen...