Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida
03.05.2021

Corona: BusfahrerInnen in NÖ besser schützen!

vida NÖ übergibt 1.475 Unterschriften an stv. Landeshauptmann Schnabl.
18.03.2021

Schutz im Bus

vida-Niederösterreich startet Petition für Sicherheitsmaßnahmen für FahrerInnen und Passagiere.
17.03.2021

Gratis LenkerInnen-Rechtsschutz für vida-Mitglieder

Mit bis zu 73.000 Euro pro Schadensfall gut versichert!
Symbolbild Amazon 09.03.2021

Amazon muss haften

Klare Ansage der vida-Community.
02.03.2021

KV Speditionen und Lagereibetriebe

Mehr Geld für über 40.000 Branchenbeschäftigte.
18.02.2021

Fahrkartenverkauf in Bussen nicht zulassen!

vida NÖ: Offener Brief an Landesrat nach „widerrechtlicher“ VOR-Dienstanweisung.
05.02.2021

Profitmaximierung statt Gesundheit

vida kämpft vor Gericht für Sicherheit der BusfahrerInnen.
05.02.2021

Tod der Branche wegen anständigem Lohn?

vida ist über die zynische Aussage des Mjam-Chefs empört.
04.02.2021

Besser geschützte BuslenkerInnen

vida setzte sich für Landtagsbeschluss für Einbau von Trennscheiben erfolgreich ein.
02.02.2021

Wie viele BuslenkerInnen müssen noch krank werden?

vida Oberösterreich fordert, Schutz für Beschäftigte endlich umzusetzen!
01.02.2021

BuslenkerInnen auf Herbergssuche

vida Kärnten kämpft gegen Verschlechterungen bei Arbeitsbedingungen.
27.01.2021

Mehr Sicherheit in Bussen gefordert!

vida NÖ empört: Landtag lehnte Plexiglasscheiben-Einbau zum Schutz der Beschäftigten und Fahrgäste ab.

Weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Straße Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 580 +43 (0) 1 534 44 102 510 strasse@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Straße in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen aller BerufskraftfahrerInnen in Österreich. Beschäftigte in der Güterbeförderung, Spedition und Logistik gehören ebenso dazu wie AutobuslenkerInnen oder aber auch Mietwagen- und TaxifahrerInnen. Am „Arbeitsplatz Straße“ unterwegs zu sein, ist mit einer hohen Verantwortung verbunden. Damit die Beschäftigten ihre Arbeit unter guten und sicheren Bedingungen erbringen können, gestaltet vida aktiv mit. Wir machen uns vor allem für jene BerufskraftfahrerInnen stark, die mit schwerwiegenden arbeitsrechtlichen Problemen zu kämpfen haben. Fragwürdige Praktiken bei der Entlohnung ebenso wie teils nicht ordnungsgemäße Anmeldung zur Sozialversicherung oder dubiose Scheinselbständigkeit sind die Hauptthemen unserer Arbeit. Nationale und internationale Vernetzung, Lobbying und kompetente Grundlagenarbeit zählen zu unseren täglichen Aufgaben.

Fachbereichsvorsitzender: Anton Kos
Fachbereichssekretär: Karl Delfs