Niederösterreich

„Preise runter!"–Demos mit Zehntausenden Menschen

Mit ÖGB und Gewerkschaften im Kampf gegen die Preisexplosion.
 
„Uns reicht’s!” sagte ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian heute Samstag, 17. September, am Wiener Karlsplatz vor 20.000 Menschen. Gemeinsam gingen 32.600 in ganz Österreich auf die Straße, um den explodierenden Kosten und der Untätigkeit der Politik den Kampf anzusagen. Die Gewerkschaftsbewegung hat damit ein mächtiges Zeichen im Kampf gegen die Preisexplosionen bei Energie, Sprit und Lebensmitteln gesetzt. 
 
„Die Teuerung ist längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Die Sorge, wie sie die Kosten für das tägliche Leben, für Heizen, Wohnen, Strom, Sprit und Lebensmittel bezahlen sollen, steigt bei Jungen und Alten, bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, bei Pensionistinnen und Pensionisten."
 
Wolfgang Katzian, ÖGB-Präsident
 
  
 
„Preise runter!“ und viele weitere Forderungen des ÖGB waren auf tausenden Plakaten, Schildern und Transparenten der Demonstration in ganz Österreich zu lesen. Gemeinsam mit dem ÖGB gingen in Wien 20.000, in Eisenstadt 650 und Klagenfurt jeweils 500, in Bruck an der Mur 2000 und Salzburg je 2000, in Innsbruck 750 und in Bregenz 500 Menschen, Niederösterreich 2500, Oberösterreich 3750 auf die Straße. Es ist das erste Mal, dass der ÖGB zeitgleich Demonstrationen in allen Bundesländern organisiert. Die Vorsitzenden der Gewerkschaften reisten an, um die Forderungen lautstark vor Ort zu unterstützen.

Löhne rauf – JETZT!

„Die Löhne müssen jetzt steigen, denn die Beschäftigten müssen mit ihren Einkommen gut auskommen und leben können“, sagte vida-Vorsitzender Roman Hebenstreit bei der „Preise runter!“-Demo in Innsbruck.

„Wir fordern vorgezogene Sonderkollektivvertragsverhandlungen für die Beschäftigten in den vida-Branchen. Es wird an den Sozialpartnern liegen einen Rettungsschirm zu öffnen. Denn so wie die Regierung gegensteuert, verpuffen die Entlastungsmaßnahmen gegen die Teuerung bei ganz vielen Menschen sehr schnell.“

Roman Hebenstreit, vida-Vorsitzender

Die bisherigen von der Regierung geschnürten Hilfen wirken nur punktuell und kommen zu spät, kritisierte der vida-Vorsitzende. „Es braucht beides, höhere Löhne und mehr treffsicherere staatliche Maßnahmen. Am Ende geht es darum, wer die Kosten für die Krise trägt: Jene, die es sich leisten können oder jene, die sich nicht wehren können.

Für ein Ende der Kostenexplosion

Seit Monaten überrollt eine beispiellose Teuerungswelle unser Land. Die Preise steigen ohne Ende und Konzerne streichen Rekordgewinne bei Energie, Sprit und Lebensmitteln ein. Die Politik muss endlich handeln und kann nicht mehr tatenlos zusehen, wie unser Leben unleistbar wird.

Die Vorschläge liegen auf dem Tisch

Damit sich die Menschen ihr Leben wieder leisten können, fordert der ÖGB eine Übergewinnsteuer, einen Energiepreisdeckel für Strom und Gas sowie die vorübergehende Streichung der Mehrwertsteuer auf Lebensmittel. Außerdem muss eine Anti-Teuerungs-Kommission tätig werden, um zu gewährleisten, dass Steuersenkungen weitergegeben werden und um Preistreiberei zu verhindern.

 

Gemeinsam gegen die Teuerung

Wir machen Druck, damit eine echte Entlastung bei dir ankommt! Dafür brauchen wir dich! Mit jedem neuen Mitglied wird deine Gewerkschaft stärker. Tritt unserer Gewerkschaftsbewegung gleich online bei!

 

FunktionLandesvorsitzender

Name Horst Pammer

Organisation / AbteilungLandessekretariat NÖ, St. Pölten AdresseGewerkschaftsplatz 1
3100 St. Pölten
Telefon+43 2742 311941 50 Fax+43 1 53444 102 903 Mailhorst.pammer@vida.at
FunktionLandesgeschäftsführer

Name Christian Kainz

Organisation / AbteilungLandessekretariat NÖ, St. Pölten AdresseGewerkschaftsplatz 1
3100 St. Pölten
Telefon+43 2742 311941 51 Fax+43 1 53444 102 903 Mailchristian.kainz@vida.at
FunktionLandessekretär

Name Matthias Brenner

Organisation / AbteilungLandessekretariat NÖ, St. Pölten AdresseGewerkschaftsplatz 1
3100 St. Pölten
Mobiltelefon+43 664 6145588 Fax+43 1 53444 102 903 Mailmatthias.brenner@vida.at
FunktionLandessekretär

Name Ali Cicek

Organisation / AbteilungLandessekretariat NÖ, Schwechat AdresseOffice Park 3/1. OG/Top 122
1300 Wien Flughafen
Mobiltelefon+43 664 6145792 Fax+43 1 53444 102 903 Mailali.cicek@vida.at
FunktionLandessekretär

Name Helmut Dobetsberger

Organisation / AbteilungLandessekretariat NÖ, Schwechat AdresseOffice Park 3/1. OG/Top 122
1300 Wien Flughafen
Mobiltelefon+43 664 5872974 Fax+43 1 53444 102 903 Mailhelmut.dobetsberger@vida.at
FunktionLandessekretär

Name Michael Raidl

Organisation / AbteilungLandessekretariat NÖ, St. Pölten AdresseGewerkschaftsplatz 1
3100 St. Pölten
Mobiltelefon+43 664 6145595 Fax+43 1 53444 102 903 Mailmichael.raidl@vida.at
FunktionLandessekretär

Name Mathias Winkelmayer

Organisation / AbteilungLandessekretariat NÖ, St. Pölten AdresseGewerkschaftsplatz 1
3100 St. Pölten
Mobiltelefon+43 664 6145593 Fax+43 1 53444 102 903 Mailmathias.winkelmayer@vida.at
FunktionAssistentin

Name Karin Gaderer

Organisation / AbteilungLandessekretariat NÖ, St. Pölten AdresseGewerkschaftsplatz 1
3100 St. Pölten
Telefon+43 2742 311941 54 Fax+43 1 53444 102 903 Mailkarin.gaderer@vida.at
FunktionAssistentin

Name Katrin Kopatz

Organisation / AbteilungLandessekretariat NÖ, St. Pölten AdresseGewerkschaftsplatz 1
3100 St. Pölten
Telefon+43 2742 311941 52 Fax+43 1 53444 102 903 Mailkatrin.kopatz@vida.at
FunktionAssistentin

Name Cornelia Laber

Organisation / AbteilungLandessekretariat NÖ, St. Pölten AdresseGewerkschaftsplatz 1
3100 St. Pölten
Telefon+43 2742 311941 56 Fax+43 1 53444 102 903 Mailcornelia.laber@vida.at
FunktionAssistentin

Name Laura Paradeiser

Organisation / AbteilungLandessekretariat NÖ, St. Pölten AdresseGewerkschaftsplatz 1
3100 St. Pölten
Telefon+43 2742 311941 53 Fax+43 1 53444 102 903 Maillaura.paradeiser@vida.at

Videoberichte

vida youTube-Channel