Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Fachkräftemangel im Tourismus

WKÖ-Präsident soll „Wahlkampfgetöse“ mäßigen

Wirtschaftskammerpräsident Mahrer hatte die Argumentation der Gewerkschaft, wonach der Fachkräftemangel in der Tourismusbranche auf zu schlechte Arbeitsbedingungen und Bezahlung zurückzuführen sei, als „Humbug“ zurückgewiesen. vida kontert: "Kraftausdrücke bringen uns nicht weiter. Ich fordere Präsident Mahrer auf, sein Kammer-Walkampfgetöse zu mäßigen!“ fordert der Vorsitzende des vida-Fachbereichs Tourismus Berend Tusch.

Der aktuelle >>>Arbeitsklima Index der AK Oberösterreich zeigt deutlich, dass die Jobzufriedenheit der Beschäftigten im Tourismus weiter auf Talfahrt ist. Diesen seit Jahren anhaltenden Abwärtstrend können die Arbeitgeber nicht länger vom Tisch wischen. Sie müssen hier mit konstruktiven Vorschlägen und Maßnahmen endlich gegensteuern! 
 
 
„Wir brauchen sachliche Lösungen! Wertschätzung, planbare Arbeits- und Freizeit werden, neben einem guten Lohn, für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer wichtiger!“
 
Berend Tusch, Vorsitzender des vida-Fachbereichs Tourismus
 

Vorgesetzte für gutes Arbeitsklima verantwortlich

Viele ArbeitnehmerInnen sind auch mit ihren Vorgesetzen und deren Führungsstilen unzufrieden. Faktum ist auch, wer seine MitarbeiterInnen und Lehrlinge fair behandelt und entlohnt, der braucht sich vor Personalmangel sicher nicht zu fürchten. Erst wenn die Tourismusbranche es schafft, eine gute Work-Life-Balance zu bieten, also eine hohe Arbeits- und Freizeitqualität für die Beschäftigten her- und sicherzustellen, wird die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder steil nach oben gehen. Und von motivierten Beschäftigten profitieren auch die Betriebe und Gäste.

 

Artikel weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Tourismus Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 661 +43 (0) 1 534 44 102 610 tourismus@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Tourismus in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen der 200.000 Beschäftigten im Hotel- und Gastgewerbe und in der Systemgastronomie. Der Tourismus ist eine junge Branche, 40 Prozent der Beschäftigten sind jünger als 30 Jahre, nur knapp 11 Prozent über 50. Über 60 Prozent der ArbeitnehmerInnen im Hotel- und Gastgewerbe sind Frauen. Die Branche ist von hoher Fluktuation und Abwanderung gezeichnet. Ohne Pensionierungen verlässt im Tourismus fast die Hälfte der Beschäftigten die Branche nach zehn Jahren. Die Gründe dafür liegen in schlechten Verdienstmöglichkeiten, Schwierigkeiten bei der Vereinbarung von Beruf und Familie und wenig Zukunftsperspektiven. Das darf nicht so bleiben, daher setzen wir in der Gewerkschaft vida uns für bessere Rahmenbedingungen in der Branche ein.

Fachbereichsvorsitzender: Berend Tusch
Fachbereichssekretär: Andreas Gollner