vida

KV-Abschluss Güterbeförderung

Starkes Signal: Kollektivvertragslöhne steigen um 4,96 Prozent.

Die Verhandlungen zwischen der Gewerkschaft vida und dem Fachverband Güterbeförderungsgewerbe in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) für die Beschäftigten im Güterbeförderungsgewerbe konnten zu einem erfolgreichen Abschuss geführt werden. Wir einigten uns mit der Arbeitgeberseite auf eine Erhöhung der Kollektivvertragslöhne um 4,96 Prozent ab 1.1. 2022.

Deutliche Lohn- und Gehaltserhöhung

Gleichzeitig wurde eine Vereinbarung für die Jahre 2023 und 2024 getroffen. In beiden Jahren soll es jeweils eine Erhöhung geben, bei der auf die jeweilige Jahresinflation 0,5 Prozent aufgeschlagen werden. Die Inflationsprognose für 2023 beträgt 3 Prozent, jene für 2024 2 Prozent.

„Zählt man alles zusammen, so werden alle Lohnansätze in den kommenden drei Jahren um insgesamt 11 Prozent angehoben.“

Karl Delfs, Bundessekretär des Fachbereichs Straße in der Gewerkschaft vida

Die deutliche Lohn- und Gehaltserhöhung ist ein starkes Signal, um Beschäftigte zu halten und auch neue zu finden. Außerdem sorgt der 3-Jahres-Abschluss für langfristige Planbarkeit.

„Damit wollen wir als Sozialpartner ein bewusstes und starkes Signal für die Beschäftigten setzen und ihnen für ihren Einsatz während der Corona-Zeit danken.“

Karl Delfs, Bundessekretär des Fachbereichs Straße in der Gewerkschaft vida

Anpassung rahmenrechtlicher Bedingungen

Mit der außerdem vereinbarten Durchrechnung der wöchentlichen Normalarbeitszeit sowie der Verlängerung der täglichen Normalarbeitszeit konnte eine Flexibilisierung der Arbeitszeit erreicht werden. Damit sind neue Schichtmodelle möglich und der Beruf wird attraktiviert, weil sich neue Möglichkeiten zur besseren Vereinbarkeit von Beruf, Freizeit und Familie bieten.

 

Gemeinsam stark!

Wichtigste Voraussetzung für erfolgreiche Verhandlungen sind unsere Mitglieder, die uns den Rücken stärken. Du bist noch nicht vida-Mitglied? Dann wird es Zeit dafür! Je mehr wir sind, umso stärker sind wir. Tritt unserer Gewerkschaftsbewegung gleich online bei!

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Straße Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 580 +43 (0) 1 534 44 102 510 strasse@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Straße in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen aller BerufskraftfahrerInnen in Österreich. Beschäftigte in der Güterbeförderung, Spedition und Logistik gehören ebenso dazu wie AutobuslenkerInnen oder aber auch Mietwagen- und TaxifahrerInnen. Am „Arbeitsplatz Straße“ unterwegs zu sein, ist mit einer hohen Verantwortung verbunden. Damit die Beschäftigten ihre Arbeit unter guten und sicheren Bedingungen erbringen können, gestaltet vida aktiv mit. Wir machen uns vor allem für jene BerufskraftfahrerInnen stark, die mit schwerwiegenden arbeitsrechtlichen Problemen zu kämpfen haben. Fragwürdige Praktiken bei der Entlohnung ebenso wie teils nicht ordnungsgemäße Anmeldung zur Sozialversicherung oder dubiose Scheinselbständigkeit sind die Hauptthemen unserer Arbeit. Nationale und internationale Vernetzung, Lobbying und kompetente Grundlagenarbeit zählen zu unseren täglichen Aufgaben.

Fachbereichsvorsitzender: Anton Kos
Fachbereichssekretär: Karl Delfs