Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Fairtransport

vida bei ETF-Großdemo in Brüssel.

Eine vida-Delegation mit vida-Vorsitzendem Roman Hebenstreit nahm mit tausenden ArbeitnehmerInnen und Gewerkschaften aus ganz Europa an einer Großdemo in Brüssel teil. Die Demo wurde von der ETF, der Europäischen Transportarbeiterföderation, initiiert und ist der vorläufige Höhepunkt einer jahrelangen Kampagne für faire Arbeitsbedingungen in allen Transportbranchen.

Die Gewerkschaft vida ist Teil der ETF, der insgesamt 41 Transportgewerkschaften aus ganz Europa angehören und die 5 Millionen ArbeitnehmerInnen vertritt.

Die Beschäftigten in den europäischen Transportbranchen setzen heute einmal mehr ein klares und lautes Zeichen gegen jede Form des Lohn- und Sozialdumpings, gegen die Ausbeutung von ArbeitnehmerInnen, sei es auf Straße, Schiene, auf Schiffen oder in der Luftfahrt.

Vor den kommenden EU-Wahlen wollen die Gewerkschaften und Beschäftigten damit auch noch einmal ein lautes Zeichen an die politischen Entscheidungsträger senden: Gewerkschaften kämpfen für faire Arbeitsbedingungen im Transportsektor, gemeinsam, international, über Grenzen hinweg, solidarisch! 

Alle Infos zur Kampagne unter https://www.fairtransporteurope.eu.

 

Artikel weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Straße Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 580 +43 (0) 1 534 44 102 510 strasse@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Straße in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen aller BerufskraftfahrerInnen in Österreich. Beschäftigte in der Güterbeförderung, Spedition und Logistik gehören ebenso dazu wie AutobuslenkerInnen oder aber auch Mietwagen- und TaxifahrerInnen. Am „Arbeitsplatz Straße“ unterwegs zu sein, ist mit einer hohen Verantwortung verbunden. Damit die Beschäftigten ihre Arbeit unter guten und sicheren Bedingungen erbringen können, gestaltet vida aktiv mit. Wir machen uns vor allem für jene BerufskraftfahrerInnen stark, die mit schwerwiegenden arbeitsrechtlichen Problemen zu kämpfen haben. Fragwürdige Praktiken bei der Entlohnung ebenso wie teils nicht ordnungsgemäße Anmeldung zur Sozialversicherung oder dubiose Scheinselbständigkeit sind die Hauptthemen unserer Arbeit. Nationale und internationale Vernetzung, Lobbying und kompetente Grundlagenarbeit zählen zu unseren täglichen Aufgaben.

Fachbereichsvorsitzender: Anton Kos
Fachbereichssekretär: Karl Delfs