Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida
25.01.2013

Soziale Arbeit ist mehr wert!

Österreichweite Demonstrationen für faire Entlohnung. MIT VIDEO!
11.01.2013

Mindestlohn für KindergartenassistentInnen

Durchschnittlich um 3,18 Prozent mehr.
11.01.2013

Gesundheits- und Sozialberufe: Erste Verhandlungsrunde endete ohne Einigung

Deutliche Erhöhung der Realeinkommen gefordert.
11.01.2013

AuPairs

Mindestlohn auf neue Geringfügigkeitsgrenze angehoben.
11.01.2013

HausgehilfInnen und Hausangestellte

Endlich österreichweit einheitliche Mindestlöhne.
08.01.2013

Verdopple deine Gehaltserhöhung!

Gewinnspiel für Mitglieder aus dem Sozialbereich.
25.10.2012

Pflegegeldeinstufung durch Diplompflegekräfte

vida im Gespräch mit einer Begutachterin.
20.07.2012

Rotes Kreuz

KV-Abschluss nach zähen Verhandlungen.

Mehr Geld für alle Beschäftigten in Europa!

1. UNICARE-Sitzung für vida in Brüssel.
 Protestversammlung der Wiener Blaulichtorganisationen, 25.7.2017

Mächtiges Signal

Wiener Blaulichtorganisationen protestieren.

Kündigungen beim Roten Kreuz verhindert

vida beweist Mut und Durchschlagskraft.

Gute Pflege für alle braucht attraktive Arbeitsbedingungen

Gewerkschaften präsentieren Vorschläge für hochwertige Pflege.

Weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Soziale Dienste Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 630 +43 (0) 1 534 44 102 400 sozialedienste@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Soziale Dienste in der Gewerkschaft vida vertritt die ArbeitnehmerInnen in den mobilen Betreuungsberufen (Heimhilfe, Essen auf Räder, Besuchsdienst, Reinigungsdienst), MitarbeiterInnen im Rettungs- und Krankentransport, ArbeitnehmerInnen in Heimen und Internaten (in der Systemerhaltung im Bereich Kinder, Jugend, Studenten, Erwachsene und Pflege- sowie Wohn- und stationäre Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen für ältere Menschen, z. B. Küchenpersonal, KöchInnen, HausarbeiterInnen, HausbetreuerInnen, Pflegehilfen, Kindergartenhelferinnen, Abteilungshilfen, KlubbetreuerInnen, Reinigungspersonal) und ArbeitnehmerInnen in privaten Haushalten. Unser zentrales Anliegen in einem kostenorientierten Dienstleistungsbereich ist die stetige Weiterentwicklung der Arbeits- und Lebensbedingungen unserer Mitglieder. Schließlich sind faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne unabdingbare Voraussetzungen für ein Mehr an Lebensqualität.

Fachbereichsvorsitzende: Sylvia Gassner
Fachbereichssekretärin: Michaela Guglberger