Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Große Verunsicherung unter allen Tyrolean Beschäftigten

Fokus liegt auf Sozialplan und Solidarität.

"Bei der heutigen Mitarbeiterversammlung der Tyrolean war die Verunsicherung unter den Beschäftigten förmlich spürbar. Der AUA-Geschäftsführung glaubt niemand mehr ein Wort, auch jene, die nicht von der Kündigung betroffen sind“, sagt Otto Leist, Tirols ÖGB-Vorsitzender. Nach den unerfreulichen Entwicklungen in den vergangenen Monaten gilt es nun alle Kräfte für die bevorstehenden Sozialplanverhandlungen zu bündeln. Dabei stärken ÖGB und AK der Betriebsrats-  körperschaft den Rücken.

Betriebsratsvorsitzender Thomas Steiner appelliert an Mitarbeiter

 Thomas Steiner, Betriebsratsvorsitzender der Tyrolean, wurde in der Mitarbeiterversammlung mit zahlreichen Fragen zum Sozialplan, der Zukunft innerhalb der AUA und dem weiteren Vorgehen gelöchert. „Wichtig ist es, dass wir alle, unabhängig von den verschiedenen Bereichen, zusammenhalten. Jeder Beschäftigte ist angehalten, nichts auf eigene Faust zu unternehmen, nichts zu unterschreiben und uns als Betriebsräte über Anfragen zu informieren. Das dient nur dem eigenen Wohl“, so Steiner.

ÖGB und AK unterstützen Betriebsrat bei Sozialplan

 Bei den am kommenden Freitag, den 5. April 2013, startenden Sozialplanverhandlungen tritt die Belegschaftsvertretung mit Unterstützung von ÖGB- und AK-Vertretern auf. Man erhofft sich ein faires Angebot: „Das erwarten sich besonders die MitarbeiterInnen, die letztendlich für oft teilweise jahrzehntelange Firmentreue eine gerechte Entschädigung verdient haben“, so Philip Wohlgemuth, vida-Landessekretär, abschließend.

Artikel weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Luft- und Schiffsverkehr Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 7007 388 92 +43 (0) 1 534 44 102 520 luft.schiff@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Luft- und Schiffverkehr in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen der ArbeitnehmerInnen, die im Bereich Boden, Bord, Flugsicherung und in der Schifffahrt beschäftigt sind. Hier treffen PilotInnen, FlugbegleiterInnen, LuftfahrzeugtechnikerInnen, FlughafenarbeiterInnen und FluglotsInnen auf Beschäftigte in der Binnen- und Hochseeschifffahrt. Damit sie ihre Arbeit unter guten und sicheren Bedingungen erbringen können, gestaltet vida aktiv mit. Nationale und internationale Vernetzung, Lobbying und kompetente Grundlagenarbeit zählen zu unseren täglichen Aufgaben. Wir achten auf die Einhaltung bestehender Kollektivverträge und Betriebsvereinbarungen, setzen uns für korrekte arbeitsrechtliche Bedingungen und die Verbesserung der kollektivvertraglichen Regelungen ein und verhandeln neue Kollektivverträge. Im Bereich der Schifffahrt machen wir uns gemeinsam mit internationalen Verkehrsgewerkschaften für einheitliche europäische Regelungen und verstärkte Kontrollen stark, um so die Arbeitssituation der Beschäftigten zu verbessern.

Fachbereichsvorsitzender: Daniel Liebhart
Fachbereichssekretär: Philip Gastinger