Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Mitglieder sehen mehr!

Gib im roten Feld oben deinen Usernamen und das von dir gewählte Passwort ein und klicke auf "GO".

Wenn du noch nicht registriert bist, kannst du die Erstanmeldung auf unserer Website selbst durchführen - Jetzt registrieren.

KV Ordensspitäler Oberösterreich

Nach harten Verhandlungen guten Abschluss erzielt.

Für die Beschäftigten der Oberösterreichischen Ordensspitäler gibt es mehr Geld. Das ist das Ergebnis der 6. KV-Verhandlungsrunde vom 17. Februar 2021, bei der die Gewerkschaft vida auch eine Menge an Anpassungen erreicht hat. „Es ist uns gelungen, das mit der oberösterreichischen Regierung verhandelte Pflegepaket II im Kollektivvertrag umzusetzen", heißt es aus dem Verhandlungsteam der Gewerkschaft vida.

Die KV-Ergebnisse im Überblick:

  • Rückwirkend mit 1. Jänner 2021 gibt es ein Plus von 1,45 Prozent bei Löhnen, Gehältern und Zulagen.
  • Die Berufsgruppen mit den größten gesetzlichen Änderungen der vergangenen Jahre waren sicherlich die GuKG-Berufe: die diplomierte Pflege (DGKP), die Pflegefachassistenz (PFA) und die Pflegeassistenz (PA). Während die DGKP und PA eine Erweiterung des Kompetenzbereiches erfahren haben, wurde das Berufsbild PFA neu geschaffen. In den Verhandlungen mit dem Land Oberösterreich hat das Verhandlungsteam darauf gedrängt, dass dies in den Gehaltsschemata abgebildet werden muss. Das Ergebnis konnten nun auch im Kollektivvertrag verankert werden. Details dazu findest du im Flugblatt im Downloadbereich bei diesem Webartikel nach Login.
  • Die Einspringzulage wird von 27,31 Euro auf 47,28 Euro erhöht.
  • In Zusammenhang mit der Hausrufbereitschaft erfolgt die Berechnung künftig nicht mehr auf Basis von 60 Prozent des Grundstundenlohnes, sondern von 80 Prozent des Grundstundenlohnes.
  • Die Angleichung von Arbeitern und Angestellten in diesem KV ist weitestgehend gelungen und rückwirkend mit 1. Jänner 2021 in Kraft. Die noch bestehende Unterscheidung in § 7 (Kündigungsfristen) wird mit Inkrafttreten des entsprechenden Bundesgesetzes (voraussichtlich 1. Juli 2021) aufgehoben.

Weitere Infos bekommst du bei deinem Betriebsrat!
(Der Abschluss steht unter Vorbehalt der Zustimmung durch das Land OÖ)

Eingeloggte Mitglieder finden ein Flugblatt mit Infos zum KV-Abschluss im Downloadbereich.

Gemeinsam erreichen wir mehr
In den letzten Jahren hat die Gewerkschaft vida viel für dich ausverhandelt: Zeitbonus, zwei Pflegepakete, ein schnelleres Erreichen der sechsten Urlaubswoche, Sabbatical, Einspringzulage und vieles mehr!

Das sind viele gute Gründe, jetzt vida-Mitglied zu werden! 

 >>> MITGLIED WERDEN / MITGLIED WERBEN

Download (Achtung: Nur sichtbar für Mitglieder nach Login!)

Artikel weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Gesundheit Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 620 +43 (0) 1 534 44 102 410 gesundheit@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Gesundheit in der Gewerkschaft vida vertritt eine Vielzahl unterschiedlicher Berufsgruppen, die ein gemeinsames Betätigungsfeld vereint – nämlich das Wohlergehen von Menschen in außergewöhnlichen Lebenssituationen. Hier finden sich sämtliche MitarbeiterInnen von Privatkrankenanstalten und Konfessionellen Einrichtungen Österreichs – von der hochdotierten Primaria bis zur Reinigungskraft. Wir vertreten auch die Beschäftigten der Sozialversicherung. Die MitarbeiterInnen der Bäder und Kuranstalten gehören zu dem vida-Fachbereich sowie ArbeiterInnen in Sauna-, Solarien- und Bäderbetrieben, HeilmasseurInnen und die medizinischen MasseurInnen in selbständigen Ambulatorien für physikalische Behandlungen, sofern es sich nicht um Angestellte oder Beschäftigte in Arztpraxen und Spitälern handelt. Dabei engagieren wir uns für faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne. Sie sind unabdingbare Voraussetzungen für ein Mehr an Lebensqualität.

Fachbereichsvorsitzender: Gerald Mjka
Fachbereichssekretärin: Farije Selimi