Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Veloce Kuriere: Kündigungen zurückgenommen, Betriebsrat gegründet

vida-Gruber: „Recht auf Mitbestimmung durchgesetzt!“

„Es freut mich wirklich sehr, dass die Beschäftigten von Veloce Kuriere dem Druck der Unternehmensführung standgehalten haben und sich nicht von ihrem Plan, einen Betriebsrat zu gründen, abbringen haben lassen“, sagt Helmut Gruber, Vorsitzender der Gewerkschaft vida Wien und Vizepräsident der Arbeiterkammer Wien. Im vergangenen Dezember wurden nämlich jene sieben MitarbeiterInnen, die eine Betriebsversammlung einberiefen und jetzt am 4. Jänner trotz starkem Gegenwind seitens des Unternehmens einen Betriebsrat gründeten, kurzerhand entlassen. „Das ist eine ganz klare Motivkündigung gewesen, die wir als Gewerkschaft vida natürlich nicht so stehenlassen konnten“, so Gruber weiter, der bereits das Klagen gegen die Kündigungen ankündigte: „Ich bin froh, dass sich die Kolleginnen und Kollegen im Dezember an uns gewandt haben. Damit konnten wir sie bei der Durchsetzung ihres betrieblichen Mitbestimmungsrechts unterstützen.“

Nach den Turbulenzen im Vorfeld der Betriebsratswahl zeigt sich der neue Betriebsratsvorsitzende Jakob Zelger zuversichtlich: „Ich wünsche mir eine gute Basis und gegenseitiges Vertrauen mit der Geschäftsleitung, um Konflikte in Zukunft konstruktiv zu lösen.“ Für seine KollegInnen werden er und sein Team - wie er sagt - immer ein offenes Ohr haben und durch ihr Engagement versuchen, den „Arbeitsalltag der Fahrradbotinnen und -boten stetig zu verbessern“.

vida-Gewerkschafter Gruber gratuliert Zelger zur Wahl und schließt: „Nach Mjam und lieferservice.at ist Veloce Kuriere nun der dritte Fahrradbotendienst, wo ein Betriebsrat tätig ist. Die Kündigungen jener Beschäftigten, die die Betriebsversammlung einberufen hatten, wurden von Veloce allesamt zurückgenommen. Es hat sich wieder einmal gezeigt, wie wichtig Mitbestimmung in Betrieben ist.“

Artikel weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Gesundheit Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 620 +43 (0) 1 534 44 102 410 gesundheit@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Gesundheit in der Gewerkschaft vida vertritt eine Vielzahl unterschiedlicher Berufsgruppen, die ein gemeinsames Betätigungsfeld vereint – nämlich das Wohlergehen von Menschen in außergewöhnlichen Lebenssituationen. Hier finden sich sämtliche MitarbeiterInnen von Privatkrankenanstalten und Konfessionellen Einrichtungen Österreichs – von der hochdotierten Primaria bis zur Reinigungskraft. Wir vertreten auch die Beschäftigten der Sozialversicherung. Die MitarbeiterInnen der Bäder und Kuranstalten gehören zu dem vida-Fachbereich sowie ArbeiterInnen in Sauna-, Solarien- und Bäderbetrieben, HeilmasseurInnen und die medizinischen MasseurInnen in selbständigen Ambulatorien für physikalische Behandlungen, sofern es sich nicht um Angestellte oder Beschäftigte in Arztpraxen und Spitälern handelt. Dabei engagieren wir uns für faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne. Sie sind unabdingbare Voraussetzungen für ein Mehr an Lebensqualität.

Fachbereichsvorsitzender: Gerald Mjka
Fachbereichssekretärin: Farije Selimi