Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Covid-19 Test

vida fordert verpflichtenden Test vor Spitalsaufenthalt

Trotz aller Sicherheits- und Hygienevorkehrungen im Salzburger Spitalsbereich gibt es immer wieder Patientinnen und Patienten, die aufgrund eines asymptomatischen Krankheitsverlaufs das Covid-19 Virus unwissentlich in zentrale Bereiche der Spitäler bringen. Dies ist leider nur schwer zu vermeiden, viele Behandlungen und Untersuchungen schließen das permanente Tragen von MNS-Masken defacto aus.

„Es braucht dringend zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen, um die Beschäftigten und auch die PatientInnen flächendeckend besser zu schützen.“

Christian Freisinger, vida-Fachbereichssprecher für Gesundheit

Die Gewerkschaft vida schließt sich daher der Forderung der Salzburger Ärztekammer an, wonach vor der Spitalsaufnahme ein verpflichtender Covid-19 Test durchgeführt werden soll. „Überall, wo im Zuge von geplanten Untersuchungen oder Behandlungen im Spitalsbereich das Tragen von MNS-Masken nicht möglich ist, soll ein verpflichtender Covid-19 Test vor der Aufnahme ins Krankenhaus gemacht werden“, sind sich Freisinger und vida-Landesvorsitzender Rudolf Schuchter einig.

Politik muss ihrer Verantwortung nachkommen

Schuchter sieht dabei die Politik in der Verantwortung. „Es gibt zwar Rufe nach einer österreichweiten Regelung und auch durchaus den Willen, mehr Schutzmaßnahmen zu treffen, aber es braucht halt auch jemanden, der jetzt Taten setzt“, fordert Schuchter und ergänzt: „Es kann ja nicht sein, dass diese Kosten wieder auf die Sozialversicherung zurückfallen, denn das ist sicher nicht im Sinne der Versicherten.“

 

vida-Mitglied zu sein, schützt !

Wir bieten unseren Mitgliedern Schutz, Beratung und Information in der Krise! Bist du schon vida-Mitglied? Nein? Dann am besten gleich anmelden! Solltest du KollegInnen, FreundInnen oder Bekannte haben, die auch noch keine vida-Mitglieder sind, mach‘ sie auf uns aufmerksam.
>>> MITGLIED WERDEN / MITGLIED WERBEN

 

 

 

Artikel weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Gesundheit Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 620 +43 (0) 1 534 44 102 410 gesundheit@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Gesundheit in der Gewerkschaft vida vertritt eine Vielzahl unterschiedlicher Berufsgruppen, die ein gemeinsames Betätigungsfeld vereint – nämlich das Wohlergehen von Menschen in außergewöhnlichen Lebenssituationen. Hier finden sich sämtliche MitarbeiterInnen von Privatkrankenanstalten und Konfessionellen Einrichtungen Österreichs – von der hochdotierten Primaria bis zur Reinigungskraft. Wir vertreten auch die Beschäftigten der Sozialversicherung. Die MitarbeiterInnen der Bäder und Kuranstalten gehören zu dem vida-Fachbereich sowie ArbeiterInnen in Sauna-, Solarien- und Bäderbetrieben, HeilmasseurInnen und die medizinischen MasseurInnen in selbständigen Ambulatorien für physikalische Behandlungen, sofern es sich nicht um Angestellte oder Beschäftigte in Arztpraxen und Spitälern handelt. Dabei engagieren wir uns für faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne. Sie sind unabdingbare Voraussetzungen für ein Mehr an Lebensqualität.

Fachbereichsvorsitzender: Gerald Mjka
Fachbereichssekretärin: Farije Selimi