Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Gemeinsam im Kampf um Erhalt der AUVA

200.000 Unterschriften an Regierung übergeben. Weiter volle Unterstützung der vida!

BetriebsrätInnen der AUVA und AktivistInnen der Initiative #aufstehn übergaben heute vor dem Ministerrat fast 200.000 Unterschriften „gegen die Zerschlagung der AUVA“ an eine Vertreterin der Regierung. Volle Unterstützung sagten die anwesenden VertreterInnen der Gewerkschaften zu.

Finger weg von unserer Sozialversicherung

Der stv. Vorsitzende der Gewerkschaft vida, Willibald Steinkellner, zeigte sich bei der Unterschriften-Übergabe solidarisch: „Die AUVA hilft den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, sich wieder in das Berufsleben so rasch als möglich einzugliedern. Sie hilft auch jenen, die von Arbeitsunfällen ein Leben lang schwere körperliche Schäden davontragen, dass sie dafür Abgeltung in Form von Renten erhalten. Warum will die Bundesregierung dann eine sogenannte Reform durchpeitschen, die ein gut funktionierendes System zerstört? Diese Frage bleibt offen! Daher kann ich die Bundesregierung nur warnen, Finger weg von unserer Sozialversicherung, Finger weg von der AUVA und keine Reformen zulasten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer!“

Gib uns deine Unterstützung
Die Online Petition von #aufstehn kann weiter unterstützt werden:  https://www.aufstehn.at/aktionen/

 

 

 

 

 

Artikel weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Gesundheit Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 620 +43 (0) 1 534 44 102 410 gesundheit@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Gesundheit in der Gewerkschaft vida vertritt eine Vielzahl unterschiedlicher Berufsgruppen, die ein gemeinsames Betätigungsfeld vereint – nämlich das Wohlergehen von Menschen in außergewöhnlichen Lebenssituationen. Hier finden sich sämtliche MitarbeiterInnen von Privatkrankenanstalten und Konfessionellen Einrichtungen Österreichs – von der hochdotierten Primaria bis zur Reinigungskraft. Wir vertreten auch die Beschäftigten der Sozialversicherung. Die MitarbeiterInnen der Bäder und Kuranstalten gehören zu dem vida-Fachbereich sowie ArbeiterInnen in Sauna-, Solarien- und Bäderbetrieben, HeilmasseurInnen und die medizinischen MasseurInnen in selbständigen Ambulatorien für physikalische Behandlungen, sofern es sich nicht um Angestellte oder Beschäftigte in Arztpraxen und Spitälern handelt. Dabei engagieren wir uns für faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne. Sie sind unabdingbare Voraussetzungen für ein Mehr an Lebensqualität.

Fachbereichsvorsitzender: Gerald Mjka
Fachbereichssekretärin: Farije Selimi