Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Flughafen: Vorenthaltene Feiertagsentgelte

VIAS-Beschäftigte: Hotline für Betroffene eingerichtet.

vida bestätigt einen Bericht in der aktuellen Freitagsausgabe von „Heute“, wonach die VIAS, eine 100-Prozent-Tochter des Flughafens Wien, ihren Security-MitarbeiterInnen im Schichtdienst  Feiertagsentgelte schuldig geblieben sei. Ein kolportiertes Angebot des Flughafens Wien für die Betroffenen liege der Gewerkschaft bis jetzt aber nicht vor, kritisiert Johannes Schwarcz, Vorsitzender des Fachbereichs Luft- und Schiffverkehr in der Gewerkschaft vida. „Jedes Angebot muss zuerst einer genauen rechtlichen Prüfung durch die Gewerkschaft und die AK unterzogen werden, um für die Beschäftigten das bestmögliche Ergebnis herauszuholen“, bekräftigt Schwarcz. 

Der Flughafen Wien habe den VIAS-MitarbeiterInnen laut „Heute“-Bericht 70 Prozent der Summe der vergangenen drei Jahre plus zukünftige Zahlung der strittigen Zulage angeboten. Schwarcz steht diesem Angebot aber skeptisch gegenüber. „Wie werden die rund 900 betroffenen Beschäftigten selbstverständlich mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen“, betont der vida-Gewerkschafter.

Der alte VIAS-Betriebsrat hatte gegen die Wahl des aktuellen Betriebsrats Einspruch erhoben. Die Wahl sei vom Gericht für nichtig erklärt worden. Bis spätestens Ende kommenden Jänners müsse deswegen ein neuer Betriebsrat gewählt werden, erörterte Schwarcz. Dadurch gebe es derzeit für die Beschäftigten keine legitimierte Betriebsratsvertretung. „Wir bedauern, dass dies die Angelegenheit verkompliziert.

Die Gewerkschaft vida steht den Betroffenen selbstverständlich für Rat und Hilfe zur Verfügung“, so Schwarcz. Eine Telefonhotline  wurde eingerichtet.


Telefonhotline für Betroffene: 01 7007 388 91

Artikel weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Gebäudemanagement Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 673 +43 (0) 1 534 44 102 630 gebaeudemanagement@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Gebäudemanagement in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen der ArbeitnehmerInnen in Gebäudereinigungsfirmen, der SchädlingsbekämpferInnen, der HausbesorgerInnen und HausbetreuerInnen und Beschäftigten aus den Sicherheitsdiensten. Viele Betriebe lagern Dienstleistungen aus den Bereichen Reinigung und Wartung aus. Für die Beschäftigten stellen sich neue, vielfältige Arbeitsgebiete dar. Zu unseren Hauptaufgaben zählen die Verbesserungen der Kollektivverträge und die Erhöhung der jeweiligen Lohnsysteme in den jährlichen Verhandlungen. Da Ist-Löhne in diesem Wirtschaftsbereich keine Rolle spielen, sind Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer besonders auf erfolgreiche Verhandlungen der Gewerkschaft angewiesen.

Fachbereichsvorsitzende: Monika Rosensteiner
Fachbereichssekretärin: Ursula Woditschka