"Mein Leben für die Bahn"

Buch über Franz Veitschegger. 1922-2019 Eisenbahner aus Gloggnitz.

Franz Veitschegger, Jahrgang 1922, hat in der Zeit seiner Pension ein umfangreiches literarisches Werk verfasst, vom Überleben in politischen Umbrüchen, vom Alltag des Widerstands, vom Verrat und von den Weißwaschungen nach 1945. Genau von diesen sehr persönlichen zeitgeschichtlichen Beobachtungen handelt das Buch. Kern ist jedoch der Stolz auf die Bahn und die Überwindung von technischen und anderen Schwierigkeiten des Schienentransports. Ein ungeschminkter Blick hinter die Kulissen. 

  

Fotos und Dokumente der von Franz Veitschegger erlebten Ereignisse geben historisch einzigartige Ergänzungen. Die Autorinnen Irmtraut Karlsson und Tochter Adelheid Schwarz haben die Texte auch mit Traude Kogoj, ÖBB und Sabine Lichtenberger, Zeithistorikerin durchgearbeitet und wertvolle Zusatzbetrachtungen eingefügt.

Das Buch ist im KRAL-Verlag erschienen.

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Eisenbahn Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 590 +43 (0) 1 534 44 102 530 eisenbahn@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Eisenbahn in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen aller ArbeitnehmerInnen der österreichischen Eisenbahnverkehrs- und Seilbahnunternehmungen. Er vereint Kolleginnen und Kollegen in den unterschiedlichsten Berufen, welche in der Schieneninfrastruktur, der Traktion, den Werkstätten, im Personen- und Güterverkehr oder im Bereich Managementservices beschäftigt sind. Damit die Beschäftigten ihre Arbeit unter guten und sicheren Bedingungen erbringen können, gestaltet vida aktiv mit. Die Sicherung bestehender und die Schaffung neuer Arbeitsplätze gehören genauso zu unseren Zielen wie zukunftsorientierte Einkommen und moderne, sichere und altersgerechte Arbeitsplätze. Nationale und internationale Vernetzung, Lobbying und kompetente Grundlagenarbeit zählen zu unseren täglichen Aufgaben. Darüber hinaus machen wir uns für den Schutz und Ausbau der Daseinsvorsorge im Verkehr stark. Denn ein Aushungern des Öffentlichen Verkehrs kostet nicht nur hunderttausenden ÖsterreicherInnen ihre Mobilität und Chancen, sondern auch tausenden unserer MitarbeiterInnen ihren Arbeitsplatz.

Fachbereichsvorsitzender: Günter Blumthaler
FachbereichssekretärInnen: Sabine Stelczenmayr, Robert Hofmann, Özlem Cizek
Betreuung Seilbahnen: Kajetan Uriach