KV-Verhandlungen gehen in die nächste Runde

Ein DANKE wird dieses Jahr jedenfalls nicht reichen.

Gestern, am 21.10.2021, fand die angekündigte Zwischenrunde der Kollektivvertragsverhandlungen im Eisenbahnsektor statt. Derzeit werden in vielen Branchen Gehaltsverhandlungen abgehalten. In den meisten Bereichen spitzen sich die Verhandlungen derzeit zu. Bei den Metallern kam es gestern Abend zu einem Abbruch der Verhandlungen und Arbeitskämpfe stehen dort unmittelbar bevor.

Auch für uns steht fest: Ein DANKE wird dieses Jahr jedenfalls nicht reichen!

In der gestrigen Zwischenrunde lag der Schwerpunkt im sogenannten Rahmenrecht der Kollektivverträge. Auf der Tagesordnung standen aktuelle Gesetzesänderungen sowie Gerichtsurteile und nötige Anpassungen bei rechtlichen Formulierungen, um Klarheit und Rechtssicherheit zu schaffen. Weiters konnten wir uns darauf einigen, bis zum nächsten Termin ein zeitgemäßes Lehrlingspaket zu schnüren, um die dringend benötigten Fachkräfte der Zukunft zu gewinnen und für gerechte, konkurrenzfähige Lehrlingseinkommen zu sorgen.

Zum momentanen Verhandlungsstand wurde weiterhin von beiden Seiten Stillschweigen vereinbart.

Die nächste Verhandlungsrunde ist für Donnerstag, den 11.11.2021 angesetzt. Für das Verhandlungsteam steht fest: Wir wollen zu einem würdigen Abschluss kommen und sind für einen Verhandlungsmarathon bereit.

Sollte es am 11.11.2021 zu keiner Einigung kommen, werden wir ab Freitag, den 12.11.2021 alle BetriebsrätInnen im Eisenbahnsektor über den detaillierten Verhandlungsstand und über weitere gewerkschaftliche Maßnahmen informieren.

Für Fragen stehen wir gerne unter der E-Mail-Adresse wirmiteuch@vida.at zur Verfügung.

 

Achtung: Großes KV-Gewinnspiel – mach mit!

Zum Start der KV-Verhandlungen hat die Gewerkschaft vida ein großes KV-Gewinnspiel gestartet. Wir verlosen unter den aktiven vida-Mitgliedern aus dem Bereich Eisenbahn drei Apple iPad Tablets.

Gemeinsam stark

Du bist noch nicht vida-Mitglied? Dann wird es Zeit dafür! Das geht ganz einfach online:

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Eisenbahn Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 590 +43 (0) 1 534 44 102 530 eisenbahn@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Eisenbahn in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen aller ArbeitnehmerInnen der österreichischen Eisenbahnverkehrs- und Seilbahnunternehmungen. Er vereint Kolleginnen und Kollegen in den unterschiedlichsten Berufen, welche in der Schieneninfrastruktur, der Traktion, den Werkstätten, im Personen- und Güterverkehr oder im Bereich Managementservices beschäftigt sind. Damit die Beschäftigten ihre Arbeit unter guten und sicheren Bedingungen erbringen können, gestaltet vida aktiv mit. Die Sicherung bestehender und die Schaffung neuer Arbeitsplätze gehören genauso zu unseren Zielen wie zukunftsorientierte Einkommen und moderne, sichere und altersgerechte Arbeitsplätze. Nationale und internationale Vernetzung, Lobbying und kompetente Grundlagenarbeit zählen zu unseren täglichen Aufgaben. Darüber hinaus machen wir uns für den Schutz und Ausbau der Daseinsvorsorge im Verkehr stark. Denn ein Aushungern des Öffentlichen Verkehrs kostet nicht nur hunderttausenden ÖsterreicherInnen ihre Mobilität und Chancen, sondern auch tausenden unserer MitarbeiterInnen ihren Arbeitsplatz.

Fachbereichsvorsitzender: Günter Blumthaler
FachbereichssekretärInnen: Sabine Stelczenmayr (Karenz), Robert Hofmann, Thomas Pröglhöf
Betreuung Seilbahnen: Kajetan Uriach