Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos

vida-Gewerkschaftstag

Mutig schreiten die EisenbahnerInnen weiter in die Zukunft!

Rund 400 Delegierte und fast 300 Ehrengäste sowie viele weitere KollegInnen haben den vierten vida-Gewerkschaftstag besucht und gemeinsam Stärke gezeigt!

Als höchsten gewerkschaftliches Gremium der EisenbahnerInnen vertritt der Fachbereich Eisenbahn in der Gewerkschaft vida die Interessen aller ArbeitnehmerInnen der österreichischen Eisenbahnverkehrs- und Seilbahnunternehmen. Er vereint KollegInnen in den unterschiedlichsten Berufen, welche in der Schieneninfrastruktur, der Traktion, den Werkstätten, im Personen- und Güterverkehr oder im Bereich Managementservices arbeiten. 

Seit dem letzten Gewerkschaftstag vor fünf Jahren hat sich viel getan: Günter Blumthaler, der den Fachbereichsvorsitz vor zwei Jahren von Roman Hebenstreit übernommen hatte, wurde erstmals zum Fachbereichsvorsitzenden gewählt. Zu seinen StellvertreterInnen im Fachbereich wurden Olivia Janisch, Franz Raidl und Gerhard Tauchner gewählt.

Der neue gewählte Vorstand hat umgehend seine Arbeit an unseren wichtigsten Forderungen und Themen aufgenommen:

  • die Eisenbahnbranche als umweltschonende Verkehrsalternative zu positionieren
  • das Rahmenrecht der Kollektivverträge weiter zu verbessern
  • den Kampf für mehr Personal am Zug weiterführen
  • Eisenbahn-Stammtische in den Bundesländern zu veranstalten

Im neuen Jahr starten wir zudem gleich mit den KV-Verhandlungen für die KollegInnen bei den Seilbahnen und treffen anschließend mit der WIR mit EUCH-Umfrage erste Vorbereitungen für die Eisenbahn-KV-Verhandlungen 2020.

Unsere Kolleginnen haben im letzten Jahr mit der Veranstaltung „Frauen im Betriebsdienst“ aber auch mit der Woman@rail Veranstaltung starke Zeichen gesetzt. Einige Punkte aus diesen Veranstaltungen werden wir in den kommenden Jahren umzusetzen versuchen. Wir fordern die Durchsetzung von besseren frauenspezifischen Rahmenbedingungen bei den Bahnen, um mehr Frauen für Berufe bei den Bahnen zu gewinnen. Denn viele Berufsbilder, vor allem im ausführenden Betriebsdienst, sind bis heute typische Männerdomänen geblieben.

Im Jahr 2019 wurden in einem Testlauf Eisenbahn-Stammtische in Tirol erfolgreich absolviert. Unter dem Motto „Durchs Reden kommen die Leute zusammen“ werden diese Stammtische zukünftig abgehalten. Die Stammtische sollen zweimal pro Jahr in jedem Bundesland stattfinden. Ziel ist es, die Vernetzung und den informellen Austausch zu intensivieren und die wichtigen Themen auszudiskutieren. Zeitlich sollen die Stammtische idealerweise vor und nach den Gehaltsverhandlungen durchgeführt werden, weil wir unsere KollegInnen dann dazu direkt informieren aber auch Wünsche und Fragen entgegennehmen können.

Die MitarbeiterInnen des vida-Fachbereiches Eisenbahn begrüßen alle am Gewerkschaftstag neu gewählten FunktionärInnen herzlich und freuen sich auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit. Gemeinsam sind wir nicht nur mutig, sondern bleiben auch in Zukunft stark!

 

Artikel weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Eisenbahn Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 590 +43 (0) 1 534 44 102 530 eisenbahn@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Eisenbahn in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen aller ArbeitnehmerInnen der österreichischen Eisenbahnverkehrs- und Seilbahnunternehmungen. Er vereint Kolleginnen und Kollegen in den unterschiedlichsten Berufen, welche in der Schieneninfrastruktur, der Traktion, den Werkstätten, im Personen- und Güterverkehr oder im Bereich Managementservices beschäftigt sind. Damit die Beschäftigten ihre Arbeit unter guten und sicheren Bedingungen erbringen können, gestaltet vida aktiv mit. Die Sicherung bestehender und die Schaffung neuer Arbeitsplätze gehören genauso zu unseren Zielen wie zukunftsorientierte Einkommen und moderne, sichere und altersgerechte Arbeitsplätze. Nationale und internationale Vernetzung, Lobbying und kompetente Grundlagenarbeit zählen zu unseren täglichen Aufgaben. Darüber hinaus machen wir uns für den Schutz und Ausbau der Daseinsvorsorge im Verkehr stark. Denn ein Aushungern des Öffentlichen Verkehrs kostet nicht nur hunderttausenden ÖsterreicherInnen ihre Mobilität und Chancen, sondern auch tausenden unserer MitarbeiterInnen ihren Arbeitsplatz.

Fachbereichsvorsitzender: Günter Blumthaler
FachbereichssekretärInnen: Sabine Stelczenmayr, Robert Hofmann
Betreuung Seilbahnen: Kajetan Uriach