Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Sozialwirtschaft: Streikbeteiligung hat Erwartungen weit übertroffen

Viele Streikbeschlüsse auf Vorrat gefasst
„Statt an erwarteten 150 Standorten fanden an insgesamt 250 Standorten österreichweit Warnstreiks statt“, zeigen sich Reinhard Bödenauer, Verhandler für die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp), und Michaela Guglberger, Verhandlerin für die Gewerkschaft vida mit der hohen Beteiligung an den Warnstreiks in der Sozialwirtschaft zufrieden.
 
Zusätzlich zu der großen Anzahl an Warnstreiks fanden etliche Betriebsversammlungen statt, wo bereits auf Vorrat Streikbeschlüsse im Falle des Scheiterns der nächsten Verhandlungsrunde am Montag gefasst wurden. „In den Betrieben herrscht eine hohe Streikbereitschaft. Die Beschäftigten in der Sozialwirtschaft verdienen einen guten Abschluss“, so die Verhandler.

​Die Gewerkschaften GPA-djp und vida verhandeln am kommenden Montag in der fünften Verhandlungsrunde Lohn, Gehalt und Arbeitsbedingungen für etwa 100.000 Beschäftigte im privaten Gesundheits- und Sozialbereich.
 
 
Rückfragehinweis:

   GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
   Daniel Gürtler
   Tel.: 05 0301-21225
   Mobil: 0676/817111-225
   E-Mail: daniel.guertler@gpa-djp.at
   Web: www.gpa-djp.at


 
   Gewerkschaft vida/Öffentlichkeitsarbeit
   Hansjörg Miethling
   Tel.: 01 53444 79 261
   Mobil: 0664 / 6145 733
   E-Mail: hansjoerg.miethling@vida.at
   Web: www.vida.at

 

Für dich da! Gewerkschaft vida Fachbereich Dienstleistungen Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 660 +43 (0) 1 534 44 102 660 dienstleistungen@vida.at
Über uns

Der Fachbereich Dienstleistungen in der Gewerkschaft vida setzt sich aus mehreren größeren Branchen sowie einer Reihe Klein- und Kleinstbetriebe zusammen. Hier sind neben HandelsarbeiterInnen, FriseurInnen, KosmetikerInnen und FußpflegInnen genauso vertreten wie gewerbliche MasseurInnen. Die Wirtschaftsbranche Abfall- und Abwasserwirtschaft findet sich hier, und auch im Garagen und Tankstellenbereich beraten und vertreten wir österreichweit unsere Mitglieder. Dabei stellen wir uns laufend den sich ständig ändernden Berufsanforderungen im Rahmen der Weiterentwicklung der Berufsbilder. Wir kämpfen für faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne. Schließlich sind sie unabdingbare Voraussetzungen für ein Mehr an Lebensqualität.

Fachbereichsvorsitzende: Christine Heitzinger
Fachbereichssekretärin: Ursula Woditschka

Artikel weiterempfehlen