Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
Steiermark

Kein Ticket für Gewalt im Job

vida-Frauen machen mobil für gewaltfreie Arbeitswelt.

Beschimpft, bedroht, geschlagen. Was Beschäftigte im Öffentlichen Verkehr über sich ergehen lassen müssen, nur weil sie ihren Job machen, ist schockierend. „Ich war gerade dabei, die Tickets zu kontrollieren, als ich plötzlich von einem Fahrgast von hinten angegriffen wurde. Und dann kam auch schon der Faustschlag mitten ins Gesicht“, erzählt Zugbegleiterin Renate B* (*Name von der Redaktion geändert).

Gewalt im Job ist kein vereinzeltes Phänomen, sondern ein sehr weit verbreitetes Problem. Jede fünfte Arbeitnehmerin bzw. jeder fünfte Arbeitnehmer war laut einer aktuellen Erhebung schon einmal mit Gewalt am Arbeitsplatz konfrontiert – vor allem Frauen im Verkehrs- und Dienstleistungsbereich sind stark betroffen. „Wir haben als zuständige Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft in Österreich bereits vor einigen Jahren die Initiative ‚Tatort Arbeitsplatz. Gib der Gewalt im Job keine Chance‘ ins Leben gerufen. Damit wollen wir einerseits mit dem Tabu-Thema brechen und Bewusstsein schaffen, andererseits aber auch konkrete Hilfestellungen bieten“, berichtet vida-Bundesfrauenvorsitzende Elisabeth Vondrasek. Anlässlich des diesjährigen Internationalen Frauentages am 8. März richtet vida den Fokus auf Gewalt gegen Frauen im Verkehrsbereich.

Freie Fahrt für mehr Sicherheit

Die Gewerkschaft vida kämpft schon lange für mehr Sicherheit in Zügen, Bussen oder Bahnhöfen. Die anhaltende Corona-Pandemie hat die Situation für die Beschäftigten zusätzlich verschärft, wie der Fall von Zugbegleiterin Susanne R* zeigt (*Name von der Redaktion geändert): „Bei der Ticket-Kontrolle ersuchte ich einen Fahrgast, die FFP2-Maske anzulegen. Zuerst kamen Beschimpfungen und Bedrohungen. Ich bin ruhig geblieben und habe den Fahrgast gebeten, doch aufzuhören zu schimpfen und zu drohen. Dann stand er auf und schlug mir ins Gesicht. Ich konnte gar nicht reagieren, alles ging so schnell.“

Weltweite Regeln für gewalt- und belästigungsfreie Zone

„Verdrängen oder Verharmlosen von Gewalt am Arbeitsplatz ist leider immer noch gang und gäbe. In vielen Betrieben wird Gewalt oder Mobbing nicht einmal als Thema angesehen“, kritisiert vida-Bundesfrauenvorsitzende Elisabeth Vondrasek. Gemeinsam mit der Europäischen Transportarbeiterföderation ETF mobilisieren die vida Frauen für eine „gewalt- und belästigungsfreie Zone“.

Die Internationale Arbeitskonferenz verabschiedete am 21. Juni 2019 das sogenannte ILO-Übereinkommen 190. Es ist die erste internationale Arbeitsnorm, die sich mit Gewalt und Belästigung am Arbeitsplatz beschäftigt. Die Konvention betont das Recht jeder und jedes Einzelnen auf eine Arbeitswelt frei von Gewalt und Belästigung. Die Gewerkschaftsfrauen in Europa machen jetzt gemeinsam Druck dafür, dass alle Regierungen das ILO-Übereinkommen 190 ratifizieren.   

„Gewalt und Belästigung sind für viele Frauen eine unannehmbare Realität. Nehmen wir uns gemeinsam dieses Themas an und sagen wir geschlossen NEIN zu Gewalt und Belästigung von Frauen am Arbeitsplatz, zu Hause, im Netz und überall.“

Elisabeth Vondrasek, Bundesfrauenvorsitzende in der Gewerkschaft vida
 

Rasche Hilfe für Betroffene

Wir hoffen, dass du nie mit Gewalt an deinem Arbeitsplatz konfrontiert bist! Für den Fall des Falles ist es aber sinnvoll, auf solche Situationen vorbereitet zu sein. Im Rahmen der vida-Initiative „Tatort Arbeitsplatz“ bieten wir betroffenen Kolleginnen und Kollegen rasche Hilfe an. >>> Informiere dich über unser Angebot für vida-Mitglieder und BetriebsrätInnen.

vida-Mitglied sein lohnt sich

vida-Mitglieder, die von psychischen Belastungen, Mobbing oder Gewalt am Arbeitsplatz betroffen sind, können eine kostenlose psychosoziale Erstberatung bei einem von vida ausgewählten ExpertInnen-Team in Anspruch nehmen. Darüber hinaus bekommen vida-Mitglieder über den ÖGB-Berufsschutz einen Kostenbeitrag von bis zu 350 Euro pro Jahr für psychologische oder therapeutische Betreuung bzw. Rechtsberatung zurückerstattet.  

Gemeinsam stark

Wichtigste Voraussetzung für Durchsetzung unserer Forderungen sind unsere Gewerkschaftsmitglieder, die uns den Rücken stärken. Mit deiner Mitgliedschaft gelingt es uns, noch stärker für deine Rechte einzutreten! Also, am besten gleich >>> MITGLIED WERDEN / MITGLIED WERBEN

Artikel weiterempfehlen

FunktionLandesvorsitzender

Name Horst Schachner

Organisation / Abteilungsteiermark@vida.at AdresseZusendungen über LS Stmk: Karl-Morre-Str. 32
8020 Graz
Mailsteiermark@vida.at
FunktionLandesgeschäftsführerin

Name Michaela Göschl

Organisation / AbteilungLandessekretariat Steiermark AdresseKarl-Morre-Str. 32, 1.Stk, Zi.126
8020 Graz
Telefon+43 316 7071 289 Fax+43 1 53444 102 906 Mailmichaela.goeschl@vida.at
FunktionLandessekretärin

Name Helga Ahrer

Organisation / AbteilungLandessekretariat Steiermark AdresseKarl-Morre-Str. 32, 1. Stock, Zimmer 101
8020 Graz
Telefon+43 316 7071 258 Fax+43 1 53444 102 906 Mailhelga.ahrer@vida.at
FunktionLandessekretärin

Name Mag.a Sabine Kahr

Organisation / AbteilungLandessekretariat Steiermark AdresseKarl-Morre-Str. 32, 1.Stk, Zi.127
8020 Graz
Telefon+43 316 7071 264 Fax+43 1 53444 102 906 Mailsabine.kahr@vida.at
FunktionLandessekretärin

Name Sabine Trieb

Organisation / AbteilungLandessekretariat Steiermark AdresseKarl-Morre-Str. 32, 1.Stk, Zi.102
8020 Graz
Telefon+43 316 7071 262 Fax+43 1 53444 102 906 Mailsabine.trieb@vida.at
FunktionLandessekretär

Name Hans-Peter Weikl

Organisation / AbteilungLandessekretariat Steiermark AdresseKarl-Morre-Str. 32
8020 Graz
Telefon+43 316 7071 267 Fax+43 1 53444 102 906 Mailhanspeter.weikl@vida.at
FunktionBüroassistentin

Name Gudrun Kurz

Organisation / AbteilungLandessekretariat Steiermark AdresseKarl-Morre-Str. 32, 1.Stk, Zi.128
8020 Graz
Telefon+43 316 7071 266 Fax+43 1 53444 102 906 Mailgudrun.kurz@vida.at
FunktionBüroassistentin

Name Christina Schubert

Organisation / AbteilungLandessekretariat Steiermark AdresseKarl-Morre-Str. 32, 1. Stk, Zi.102
8020 Graz
Telefon+43 316 7071 259 Fax+43 1 53444 102 906 Mailchristina.schubert@vida.at
FunktionBüroassistentin

Name Angela Totter

Organisation / AbteilungLandessekretariat Steiermark AdresseKarl-Morre-Str. 32, 1.Stk, Zi.128
8020 Graz
Telefon+43 316 7071 326 Fax+43 1 53444 102 906 Mailangela.totter@vida.at
FunktionBüroassistentin

Name Gerlinde Zöhrer

Organisation / AbteilungLandessekretariat Steiermark AdresseKarl-Morre-Str. 32, 1.Stk, Zi.128
8020 Graz
Telefon+43 316 7071 281 Fax+43 1 53444 102 906 Mailgerlinde.zoehrer@vida.at

Videoberichte

vida youTube-Channel