Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
Salzburg
Streik SWÖ Soziale Arbeit ist mehr wert! Dreitägiger Warnstreik in der Sozialwirtschaft
Streik SWÖ „Gerade Bereiche wie die Pflege sind emotionale Schwerstarbeit. Die Kolleginnen und Kollegen haben sich mehr Zeit für Erholung mehr als verdient“, so die Verhandlerin der Gewerkschaft vida, Michaela Guglberger.

KV Sozialwirtschaft Österreich

Aktionen, Betriebsversammlungen und Warnstreiks in den Betrieben.
Die Beschäftigten im privaten Sozial- und Gesundheitsbereich haben am Dienstag, den 12. Februar, Ernst gemacht und ihren dreitägigen Warnstreik begonnen. Die Kollektivvertragsverhandlungen waren gescheitert, da die Arbeitgeberseite auf die Forderung nach einer Reduktion der Wochenarbeitszeit bei vollem Lohnausgleich oder durch zusätzliche Urlaubstage nicht eingehen wollte.

Warnstreiks an 250 Standorten

„Statt an erwarteten 150 Standorten fanden an insgesamt 250 Standorten österreichweit Warnstreiks statt“, zeigen sich Reinhard Bödenauer, Verhandler für die GPA-djp und Michaela Guglberger, vida-Verhandlerin, mit der hohen Beteiligung an den Warnstreiks in der Sozialwirtschaft zufrieden. Bis Donnerstag gab es in den Betrieben zeitweilige Arbeitsniederlegungen. Neben zahlreichen kleineren Organisationen waren von den Warnstreiks auch die Volkshilfe, das Hilfswerks, die Lebenshilfe sowie das "Kuratorium Wiener Pensionistenwohnhäuser" betroffen.

Soziale Arbeit ist mehr wert!

Eine Demonstration ihres Kampfeswillens hatte die Gewerkschaft vor der Sucht- und Drogenkoordination Wien Dienstagvormittag organisiert. An die 30 Personen ließen auf Transparenten wissen: "Sozialarbeit ist mehr wert", "Sechs Wochen Urlaub" und "35 Stunden sind genug". "Wer pflegende Angehörige hat weiß, wie schwer diese Arbeit ist", sagte Gewerkschafter Reinhard Bödenauer. 

Beim Thema Arbeitszeitverkürzung betreiben die Arbeitgeber Gesprächsverweigerung. „Gerade Bereiche wie die Pflege sind emotionale Schwerstarbeit. Die Kolleginnen und Kollegen haben sich mehr Zeit für Erholung mehr als verdient“, so vida-Fachbereichssekretärin Michaela Guglberger.

Hohe Streikbereitschaft in den Betrieben

Zusätzlich zu der großen Anzahl an Warnstreiks fanden etliche Betriebsversammlungen statt, wo bereits auf Vorrat Streikbeschlüsse im Falle des Scheiterns der nächsten Verhandlungsrunde am Montag gefasst wurden. „In den Betrieben herrscht eine hohe Streikbereitschaft. Die Beschäftigten in der Sozialwirtschaft verdienen einen guten Abschluss“, so die Verhandler.

Nächste Verhandlungsrunde am 18. Februar

Die Gewerkschaften GPA-djp und vida verhandeln am 18. Februar in der fünften Verhandlungsrunde Lohn, Gehalt und Arbeitsbedingungen für etwa 100.000 Beschäftigte im privaten Gesundheits- und Sozialbereich.

 

Gemeinsam stark!

Wichtigste Voraussetzung für erfolgreiche Verhandlungen sind unsere Mitglieder, die uns den Rücken stärken. Hilf auch du mit! 

>>> MITGLIED WERDEN / MITGLIED WERBEN

 

 

 

 

 

 

Artikel weiterempfehlen

FunktionLandesvorsitzender

Name Rudolf Schuchter

Organisation / AbteilungLandessekretariat Salzburg AdresseMarkus Sittikus Str. 10
5020 Salzburg
Telefon+43 662 871228 14 Fax+43 1 53444 102 905 Mailrudolf.schuchter@vida.at
FunktionLandesgeschäftsführer

Name Thomas Berger

Organisation / AbteilungLandessekretariat Salzburg AdresseMarkus Sittikus Straße 10
5020 Salzburg
Telefon+43 662 871228 12 Fax+43 1 53444 102 905 Mailthomas.berger@vida.at
FunktionLandessekretär

Name Branislav Dubraja

Organisation / AbteilungLandessekretariat Salzburg AdresseMarkus Sittikus Str. 10
5020 Salzburg
Telefon+43 662 871228 18 Fax+43 1 53444 102 905 Mailbranislav.dubraja@vida.at
FunktionLandessekretär

Name Mag. Peter Haibach

Organisation / AbteilungLandessekretariat Salzburg AdresseMarkus Sittikus Str. 10
5020 Salzburg
Telefon+43 662 871228 15 Fax+43 1 53444 102 905 Mailpeter.haibach@vida.at
FunktionLandessekretär PositionBetreuung Seilbahnen

Name Kajetan Uriach

Organisation / AbteilungLandessekretariat Salzburg AdresseMarkus Sittikus Str. 10
5020 Salzburg
Telefon+43 662 871228 16 Fax+43 1 53444 102 905 Mailkajetan.uriach@vida.at
FunktionBüroassistentin

Name Eva-Maria Constantin

Organisation / AbteilungLandessekretariat Salzburg AdresseMarkus Sittikus Straße 10
5020 Salzburg
Telefon+43 662 871228 10 Fax+43 1 53444 102 905 Maileva.constantin@vida.at
FunktionBüroassistentin

Name Barbara Pernsteiner

Organisation / AbteilungLandessekretariat Salzburg AdresseMarkus Sittikus Str. 10
5020 Salzburg
Telefon+43 662 871228 11 Fax+43 1 53444 102 905 Mailbarbara.pernsteiner@vida.at
FunktionBüroassistentin

Name Elke Raab

Organisation / AbteilungLandessekretariat Salzburg AdresseMarkus Sittikus Str. 10
5020 Salzburg
Telefon+43 662 871228 17 Fax+43 1 53444 102 905 Mailelke.raab@vida.at

Videoberichte

vida youTube-Channel