Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
Burgenland

KV Sozialwirtschaft

Unterbrechung in siebter Runde – Gewerkschaften rufen zu Streiks auf.
Die Verhandlungen für die 125.000 Beschäftigten im privaten Pflege-, Gesundheits- und Sozialbereich (Sozialwirtschaft Österreich, SWÖ) wurden in der Nacht auf Dienstag nach 12 Verhandlungsstunden erneut ergebnislos unterbrochen. vida und GPA-djp rufen nun zu österreichweiten Streiks auf.
 
Wir kämpfen weiter um die 35-Stunden-Woche
 
Die Arbeitgeber sind mittlerweile bereit, über Arbeitszeitverkürzung sprechen. Das ist ein Erfolg der Streiks in der vergangenen Woche. Nach insgesamt 50 Verhandlungsstunden legen die Arbeitgeber aber noch immer kein annehmbares Angebot vor. Die Warnstreiks werden daher österreichweit als Streiks fortgesetzt.

„Die Arbeitgeber haben uns umfangreiche Gegenforderungen vorgelegt, die gegen die Interessen der Beschäftigten gerichtet sind. Ein solches Paket können wir unmöglich annehmen. Die Kolleginnen und Kollegen werden weiter für die 35-Stunden-Woche kämpfen!“

Michaela Guglberger, Verhandlerin für die Gewerkschaft vida
 

Das Angebot der Arbeitgeber im Detail:

  • 2020: Lohn- und Gehaltserhöhung von 2,7 %
  • 2021: Arbeitszeitverkürzung auf 37 Stunden
  • 2022: Lohn- und Gehaltserhöhung von Inflationsrate (VPI) + 0,6 %
  • 2023: Option: im Juni 2022 wird verhandelt, ob es eine Lohn- und Gehaltserhöhung von 2,4 % oder eine Arbeitszeitverkürzung von einer halben Stunden + 1 % geben wird.

Die ArbeitnehmervertreterInnen haben dieses Angebot zurückgewiesen! Wir bleiben bei unserer Forderung nach einer 35-Stunden-Woche und sind weiterhin bereit über einen Stufenplan zu verhandeln.

Aus diesem Grund rufen die Gewerkschaften GPA-djp und vida zu österreichweiten Streiks im den privaten Pflege-, Gesundheits- und Sozialbereich auf, um den Druck weiter zu erhöhen.

Am 10. März werden in >>>Wien, Linz und Graz Demonstrationen stattfinden. Am 24. und 25. März wird es zu weiteren Streiks kommen.

Der nächste Verhandlungstermin wurde für den 26. März 2020 festgelegt. Bis dahin wollen die Arbeitgeber mit den Fördergebern reden.
 
Um die Beschäftigten in der Sozialwirtschaft zu unterstützen, kann man die www.35stunden.at/#petition unterschreiben.
 
 
Gemeinsam sind wir stark!
 
Wichtigste Voraussetzung für erfolgreiche Verhandlungen sind unsere Mitglieder, die uns den Rücken stärken. Hilf auch du mit! 

>>> MITGLIED WERDEN / MITGLIED WERBEN

Artikel weiterempfehlen

FunktionLandesvorsitzender

Name Erich Mauersics

Organisation / AbteilungLandessekretariat Burgenland AdresseWiener Str. 7
7000 Eisenstadt
Telefon+43 2682 770 45 Fax+43 1 53444 102 901 Mailerich.mauersics@vida.at
FunktionLandesgeschäftsführer

Name Ernst Gruber

Organisation / AbteilungLandessekretariat Burgenland AdresseWiener Str. 7
7000 Eisenstadt
Telefon+43 2682 770 55 Fax+43 1 53444 102 901 Mailernst.gruber@vida.at
FunktionBüroassistentin

Name Petra Pauer

Organisation / AbteilungLandessekretariat Burgenland AdresseWiener Str. 7
7000 Eisenstadt
Telefon+43 2682 770 44 Fax+43 1 53444 102 901 Mailpetra.pauer@vida.at
FunktionBüroassistentin

Name Claudia Ziegelberger

Organisation / AbteilungLandessekretariat Burgenland AdresseWiener Str. 7
7000 Eisenstadt
Telefon+43 2682 770 42 Fax+43 1 53444 102 901 Mailclaudia.ziegelberger@vida.at

Videoberichte

vida youTube-Channel