Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Zeit, DANKE zu sagen

Die europäischen Sozialpartner im Bahnsektor loben die hervorragenden Leistungen der Beschäftigten.

Die europäischen Sozialpartner im Bahnsektor ETF (Gewerkschaften) und CER (Bahnunternehmen) haben ein gemeinsames Statement zur Covid-19-Pandemie unterzeichnet. Darin werden die hervorragenden Leistungen der Beschäftigten und notwendige Maßnahmen für die Zukunft der Bahnen hervorgehoben.

Mit der Covid-19-Pandemie und dem Klimawandel stehen Europa, die Menschen, die Politik und die Gesellschaft vor einer noch nie dagewesenen Herausforderung. In dem Statement wird festgestellt, dass sich die Bahn in dieser Krise als Garant für die Mobilität von Menschen und Gütern erwiesen hat, sowohl national als auch grenzüberschreitend, und damit für die Sicherstellung der Grundversorgung gesorgt hat.

Dank gilt den Bahnbeschäftigten

Großer Respekt und große Wertschätzung gilt in der gemeinsamen Sozialpartnererklärung der enormen Leistung der Bahnbeschäftigten, die dies unter schwierigen Bedingungen möglich gemacht haben und jeden Tag möglich machen. Die EisenbahnerInnen sind systembedingt unverzichtbar. Der Dank gilt den Bahnbeschäftigten, denn die Bahn funktioniert nur als Netzwerk von TriebfahrzeugführerInnen, FahrdienstleiterInnen, Infrastruktur, Instandhaltung, Service, Management und Personal an Bord und außerhalb des Zuges.

Klimaziele am Plan

Der Bahnsektor ist auch der Schlüssel zur Erreichung der wichtigen Klimaziele. Um diese zu bewerkstelligen, ist entschiedenes politisches Engagement und volle Unterstützung auf allen Ebenen, national, grenzüberschreitend und europäisch notwendig. Eine ausreichende Finanzierung und faire Rahmenbedingungen müssen sichergestellt werden.

Bahnsektor als Wachstumsbranche

Faire und qualitativ hochwertige Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen und ausreichendes, gut qualifiziertes und motiviertes Personal in einer attraktiven Branche sind unabdingbar. Die Verhinderung von unlauterem Wettbewerb auf der Basis von Arbeitsbedingungen ist dabei ein wichtiges Ziel. Die Transformation und mehr Verkehr auf der Schiene kann nur gemeinsam mit den Beschäftigten im Bahnsektor gelingen.

Weitere Projekte auf Schiene 

Die EU-Sozialpartner sind bereit, einen aktiven Beitrag zur Umsetzung der Ziele zu leisten: Im Europäischen Jahr der Bahn 2021 wollen sie unter anderem eine autonome Vereinbarung zur Förderung und Integration von Frauen im Bahnsektor abschließen und die Fragen der Beschäftigungsfähigkeit und Zukunftssicherheit der Berufe im Kontext der Digitalisierung und Automatisierung Bahnsektor angehen.

 

Artikel weiterempfehlen