Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Mitglieder sehen mehr!

Gib im roten Feld oben deinen Usernamen und das von dir gewählte Passwort ein und klicke auf "GO".

Wenn du noch nicht registriert bist, kannst du die Erstanmeldung auf unserer Website selbst durchführen - Jetzt registrieren.

vida-Presseaussendungen

Wir informieren über aktuelle Themen und Positionen der Gewerkschaft vida.

Wir nehmen Sie gerne in unseren Presseverteiler auf - einfach ein E-Mail an oeffentlichkeitsarbeit@vida.at mit dem Betreff "Presseverteiler" schicken.

Unsere Presseaussendungen können auch per RSS-Feed abonniert werden.

23.02.2017

KV-Abschluss für Schädlingsbekämpfung: 1.500 Euro Mindestlohn überschritten

Gewerkschaft vida: Plus 1,5 Prozent mehr Einkommen für die unterste Lohngruppe – Durchschnittlich 1,36 Prozent mehr Lohn.
23.02.2017

Gewerkschaft vida: Flexibilisierung nur mit besserer Vereinbarkeit von Beruf, Familie, Pflege

Frauenvorsitzende Vondrasek: „Politik muss aufhören, von Menschen Unmögliches zu verlangen und sie dann mit ihren Problemen allein zu lassen“.
23.02.2017

vida-Hebenstreit zu Bestbieterprinzip: Novelle zum Vergaberecht „nicht verwässern“

Auch in Verkehrs- und Dienstleistungsbranchen muss zukünftig mit verpflichtenden sozial- und Qualitätskriterien ausgeschrieben werden.
22.02.2017

Gewerkschaft vida zu Arbeitszeitdiskussion: Wirtschaftsbund schlecht informiert

vida-Gruber gegen „Streichkonzert bei Überstundenzuschlägen“ – Arbeitszeitflexibilisierung ist belastend und hat deshalb ihren Preis.
21.02.2017

vida-Hebenstreit zu Übergriffen: Strafrechtsnovelle ist „Schritt in richtige Richtung“

Gewerkschaftsforderung wird zum Gesetz – Deutlich strengere Strafen: Keine Toleranz gegenüber Gewalttätern in öffentlichen Verkehrsmitteln.
20.02.2017

“Schandfleck des Jahres“ für Red Bull Media House

vida-Hebenstreit: „Gratuliere Milliardär Mateschitz zu unrühmlicher Auszeichnung!“
17.02.2017

Gewerkschaft vida: Vorwürfe der Tiroler Tourismusvereinigung entbehrlich

vida-Wohlgemuth: „Anpacken statt anpatzen ist gefragt!"
16.02.2017

vida-Hebenstreit wiederspricht Agenda Austria: „Mindestlohn kostet keine Jobs“

Studienergebnisse aus den USA belegen, Anhebung der Mindestlöhne hatte keine negativen Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt.
15.02.2017

vida-Hebenstreit: Ein moderner Staat setzt auf die Bahn!

Studie beweist: Investitionen in die Bahn schaffen und sichern zehntausende hochqualifizierte Arbeitsplätze – Win-Win-Situation für Bevölkerung und Wirtschaft.
13.02.2017

Gewerkschaft vida: Anpacken statt jammern für Tourismus-Beschäftigte

vida-Tusch: „Verbale Angriffe aus Tirol wenig hilfreich“.

Weiterempfehlen