Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Gewerkschaft vida: Tourismus-Erfolg mit Beschäftigten teilen

Gerechte Entlohnung und Weiterbildung steigern Attraktivität der Branche.

Investitionen in Weiterbildung

Entsprechende Weiterbildungsmaßnahmen wären ebenfalls eine sinnvolle Investition. „Laut dem Arbeitsklimaindex von 2013 haben nur 6% der Tourismusbeschäftigten Weiterbildungsmöglichkeiten. Die flexiblen Arbeitszeiten kommen erschwerend dazu. Die Beschäftigten sind deutlich unzufriedener als in anderen Branchen und bewerten ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erheblich schlechter“, erklärt Wohlgemuth. Für ihn sind entsprechende Weiterbildungsmöglichkeiten und gerechte Entlohnung der Schlüssel, um die Tourismusbranche attraktiver zu gestalten.
 
Denken Tiroler ArbeitgeberInnen nicht um, wird sich im Tourismus nichts ändern. „Im Vergleich mit anderen Berufsgruppen streben die Beschäftigten mehr als doppelt so oft einen Branchenwechsel an“, so Wohlgemuth: „Auch die Gewerkschaft vida Tirol wünscht sich, dass der Tourismus weiter floriert und so krisenresistent bleibt wie in den letzten Jahren. Ohne motivierte MitarbeiterInnen lässt sich langfristig aber kein Erfolg sicherstellen“, ist sich der vida-Landesgeschäftsführer abschließend sicher.

 

Artikel weiterempfehlen