vida

Volle KV-Kraft voraus

Verhandlungen für Eisenbahnbeschäftigte fortgesetzt.

Am 13. Oktober fanden Kollektivvertragsverhandlungen für die Beschäftigten im Eisenbahnsektor statt. Dabei steht das Verhandlungsteam der Gewerkschaft vida dieses Jahr vor besonderen Herausforderungen: Zum einen verhandeln wir das Gehaltsabkommen 2020/2021 nach, da wir eine Inflationsklausel in den Abschluss eingebaut hatten. Zum anderen stehen wir bereits mitten in den Verhandlungen zum Abkommen 2021/2022.

Ein einfaches DANKE wird nicht reichen!

Das Verhandlungsteam der Gewerkschaft vida hat der Wirtschaftskammer ein aktuelles Stimmungsbild der Belegschaft vermittelt. Dabei ist eines klar: Wir kämpfen für einen Abschluss, der die aktuell guten Wirtschaftsprognosen sowie die hohe Leistungsbereitschaft der Eisenbahnerinnen und Eisenbahner in der Corona-Pandemie berücksichtigt.

Zukunft gemeinsam sichern

Für einen reibungslosen Generationenwechsel bei den Bahnen hat vida auch die Höhe der Lehrlingseinkommen zum Verhandlungsgegenstand gemacht „Wir brauchen konkurrenzfähige und gerechte Einkommen für unsere Fachkräfte von morgen. Deswegen haben wir von der Arbeitgeberseite eine Erhöhung aller Lehrlingseinkommen um monatlich 300 Euro gefordert“, betont Günter Blumthaler, Vorsitzender Fachbereich Eisenbahn in der Gewerkschaft vida.

Der nächste Verhandlungstermin findet am 21. Oktober statt. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Achtung: Großes KV-Gewinnspiel – mach mit!

Zum Start der KV-Verhandlungen hat die Gewerkschaft vida ein großes KV-Gewinnspiel gestartet. Wir verlosen unter den aktiven vida-Mitgliedern aus dem Bereich Eisenbahn drei Apple iPad Tablets.

Gemeinsam stark

Du bist noch nicht vida-Mitglied? Dann wird es Zeit dafür! Das geht ganz einfach online:

Für dich da! Gewerkschaft vida Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 +43 (0) 1 534 44 79 info@vida.at Alle Ansprechpersonen...