Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Arbeitsplätze mit Österreich-Gutschein sichern!

Corona-Folgen bekämpfen, Betriebe und Beschäftigte stärken.

Einen 1.000-Euro-Gutschein für Urlaube und Gastronomie zur Absicherung der Betriebe und der Arbeitsplätze fordert vida-Vorsitzender Roman Hebenstreit. Für diesen Österreich-Gutschein für alle soll der Wiener Gastro-Gutschein als Vorbild dienen. "Um den Tourismus und die Wirtschaft in Summe anzukurbeln, wären 1.000 Euro mit Sicherheit ein gutes Anreizsystem", konkretisierte und bekräftigte Hebenstreit am Montag im Ö1-"Mittagsjournal" des ORF-Radios seine zuvor in einem Interview mit der Austria Presseagentur (APA) aufgestellte Forderung. 

Gutschein für Urlaube, Gastronomie und Handel 

Einen Gutschein in dieser Höhe sollte seiner Meinung nach jeder in Österreich für Urlaube und Gasthausbesuche erhalten, um die heimische Wirtschaft in der Corona-Krise anzukurbeln und Beschäftigung zu erhalten. "Man könnte das beispielsweise auch befristen, um hier den Wintertourismus entsprechend zu beflügeln - man könnte den Gutschein aber natürlich auch anwenden auf den Handel, auf regionale Produkte, etc., alles das, was in Österreich zu einer Stärkung der Kaufkraft führt", meinte der vida-Chef mit Blick auf die vielen Menschen, die arbeitslos oder in Kurzarbeit sind, gerade in der Tourismusbranche.  

„Wir fordern die Regierung auf, mit einem 1.000-Euro-Gutschein für Urlaube und Gastronomie die Betriebe und Arbeitsplätze abzusichern!“ 

Roman Hebenstreit, vida-Vorsitzender 

 

Brauchen Stütze für die arbeitenden Menschen 

"Wenn jemand andere Ideen hat, dann auf den Tisch damit", forderte Hebenstreit auf. "Was wir brauchen ist eine Stärkung der Umsätze, wir brauchen eine Stärkung der Regionen und wir brauchen eine Stütze für die arbeitenden Menschen", hielt der Gewerkschafter fest. 

Urlaubs- und Abfertigungskasse für die Tourismuswirtschaft 

Zusätzlich zu dem Gutschein schlägt die Gewerkschaft eine Urlaubs- und Abfertigungskasse für die Tourismuswirtschaft - nach dem Vorbild der Baubranche vor, für die es die BUAK (Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungskasse) gibt. Die Betriebe könnten in weiterer Folge Rückstellungen auflösen und für die Beschäftigten hätte es den Vorteil, dass die Nachteile des saisonalen Arbeitens abgefedert würden. 

Positive Resonanzen von ÖHV und WKÖ 

Auf positive Resonanz traf Hebenstreits Vorschlag bei der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) genauso wie auch in der für den Tourismus zuständigen Sparte in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). 

TV-Tipp: vida-Vorsitzender Roman Hebenstreit im >>> Interview mit krone.tv

 

 

Artikel weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 +43 (0) 1 534 44 79 info@vida.at Alle Ansprechpersonen...