Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

Hiroshima Gedenktag 2019

Grußbotschaft der vida zu den Hiroshima- und Nagasaki Gedenktagen 2019.

Anlässlich der beiden Gedenktage in Wien für die Opfer der Atombombenabwürfe im Zweiten Weltkrieg am 6. August 1945 in Hiroshima und am 9. August 1945 in Nagasaki wünsche ich den engagierten Organisationen Hiroshima-Gruppe, Wiener Friedensbewegung und Pax Christi im Namen der Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft vida viel Kraft und Erfolg bei ihrer weiteren Arbeit für ein weltweites Verbot von Atomwaffen und Kernenergie. 

Den militärischen und zivilen Anwendungen der Atomtechnologie dürfen keine weiteren Menschenleben zum Opfer fallen. Dafür engagieren sich die Menschen in der Zivilgesellschaft, indem sie sich für eine atomfreie Welt einsetzen. Auch wir stehen hinter euren Forderungen. Angesichts der Zerstörungen in Hiroshima und Nagasaki sowie schrecklichen Reaktorkatastrophen der letzten Jahrzehnte wie in Tschernobyl und in Fukushima muss die Forderung nach einer atomwaffen- und kernenergiefreien Welt konsequent weiterverfolgt werden.   

Aufrüsten, Waffen und Krieg bringen den Menschen nur Leid, Tod und Zerstörung. Das hat uns die Geschichte gelehrt und das rufen uns die Hiroshima und Nagasaki-Gedenktage jedes Jahr weltweit in Erinnerung. Viele Regierungen und Staaten besitzen aber offenbar keine Lernfähigkeit und riskieren aus egoistischen Machtinteressen den Frieden. Es ist kein gutes Signal, wenn die USA ein mühsam und langwierig verhandeltes Atomabkommen mit dem Iran nach kurzer Zeit wieder aufkündigen oder Russland mit seinen militärischen Muskeln spielt.   

Alle Staaten sind global aufgerufen, sich gegen Gewalt und Atomwaffen einzusetzen. In diesen Forderungen dürfen wir nicht müde werden, bis das Ziel einer atomwaffenfreien Welt erreicht ist. Denn der Friede war nie ein Gnadengeschenk. Er musste immer hart von engagierten Menschen erkämpft und gesichert werden.     

Mit besten Grüßen und in Solidarität

Roman Hebenstreit
Vorsitzender Gewerkschaft vida

 

​Wien, August 2019

 

 

 

Artikel weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 +43 (0) 1 534 44 79 info@vida.at Alle Ansprechpersonen...