Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert vida.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos
vida

AUA-KV-Abschluss ist Meilenstein für Bordpersonal

KV-Einstiegsgehälter für FlugbegleiterInnen werden auf 1.700 Euro brutto angehoben.

In den Nachmittagsstunden wurde heute der Kollektivvertag (KV) für das Bordpersonal der AUA für den Zeitraum von 2018 bis 2021 von den Sozialpartnern unterzeichnet. Johannes Schwarcz, Vorsitzender des vida-Fachbereichs Luftfahrt und AUA-Bordbetriebsratsvorsitzender Rainer Stratberger sehen im KV-Abschluss, „dessen sehr intensive Verhandlungen sich doch über einige Monate hingezogen haben, einen für die rund 4.000 im Bordbereich beschäftigten FlugbegleiterInnen und PilotInnen erkämpften Meilenstein“. „Jetzt ist alles unter Dach und Fach“, freuen sich Schwarcz und Stratberger, dass trotz einiger zwischenzeitlicher Irritierungen nun alle Verhandlungspunkte rechtskräftig sind und „das herzeigbare Ergebnis auf den Konten der MitarbeiterInnen ankommen wird“.  

IST-Gehälter und Einstiegsgehälter steigen

Der KV für das fliegende Personal der AUA sieht folgende Verbesserungen vor: Die IST-Gehälter für FlugbegleiterInnen und PilotInnen steigen noch 2018 um 5,5 Prozent, 2019 um 2,5 Prozent, 2020 um 1,83 Prozent sowie 2021 um mindestens 1,4 Prozent. Die KV-Einstiegsgehälter für die FlugbegleiterInnen werden von monatlich 1.533 Euro um 10,7 Prozent auf 1.700 Euro brutto angehoben werden.

1.700 Euro Mindestlohn umgesetzt

Der Verhandlungsmarathon der vergangenen Monate hat sich ausgezahlt. „Es ist längst überfällig gewesen, auch den niedrigste KV im Lufthansa-Konzern kräftig anzuheben“, so Bordbetriebsratsvorsitzender Stratberger. „Damit konnte auch das gewerkschaftliche Ziel, die Umsetzung von 1.700 Euro Mindesteinstiegsgehalt in allen Branchen, bei der AUA von uns erreicht werden. Mit Dumpinglöhnen ist somit Schluss“, fügt vida-Gewerkschafter Schwarcz hinzu.

AUA als attraktiver Arbeitgeber

„Mit neuen Flugdienstregelungen kann das Unternehmen zukünftig saisonale Schwankungen bei der Passagiernachfrage besser ausgleichen. Mit dem KV-Abschluss wird auch die Attraktivität der AUA als Arbeitgeber gesteigert. Das verspricht sowohl für die Entwicklung des Unternehmens als auch für die Karrieremöglichkeiten der MitarbeiterInnen langfristig erfolgreiche Zukunftsperspektiven“, schließen Schwarcz und Stratberger.  
 

Gemeinsam stark!

Wichtigste Voraussetzung für erfolgreiche Verhandlungen sind unsere Mitglieder, die uns den Rücken stärken. Hilf auch du mit! 

>>> MITGLIED WERDEN / MITGLIED WERBEN

 

 

Artikel weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 +43 (0) 1 534 44 79 info@vida.at Alle Ansprechpersonen...