vida

35 Stunden sind genug!

Bessere Bedingungen für soziale Arbeit.

Die Arbeit mit Menschen ist intensiv und herausfordernd. Sie braucht bessere Bedingungen. Mit einer 35-Stunden-Woche bei vollem Lohn- und Personalausgleich.

Die Arbeit mit Menschen führt im  Gesundheits- und Sozialbereich zu hohem psychischem Arbeitsdruck und verlangt Flexibilität. Eine Verkürzung der wöchentlichen Arbeitszeit bei vollem Lohnausgleich würde für alle Beschäftigten einen wesentlichen Beitrag zur Entlastung und zur Verbesserung der Arbeitssituation leisten. Arbeitszeitverkürzung ist auch ein Beitrag zur dringend notwendigen Burn-out-Prävention.

Arbeitsdruck und fehlende Dienstplanstabilität

In den vergangenen Jahren ist der Arbeitsdruck etwa bei Pflege und Betreuungsdiensten enorm gestiegen. In vielen Arbeitsbereichen muss jeder Arbeitsschritt penibel dokumentiert werden. Auch für die pädagogische Arbeit in der Kinderbetreuung bleibt immer weniger Zeit. Auch zunehmend intensiver gestaltet sich die Betreuung alter Menschen. Die dünne Personaldecke bedingt, dass sich MitarbeiterInnen nicht auf den Dienstplan verlassen können. Denn häufig heißt es, für KollegInnen einspringen zu müssen. Freizeit lässt sich unter diesen Bedingungen kaum planen.

Eine Teilzeitstelle zu haben, ist in der Sozialbranche der Normalfall, Arbeitszeitverkürzung würde sich in diesem Fall finanziell auswirken.

Die Antwort auf diese Dauerbelastung kann nicht ein permanentes Ansteigen der Teilzeitarbeit sein. Menschen, die andere Menschen unterstützen, benötigen eine gesicherte Existenzgrundlage und ein entsprechendes Einkommen. Es ist dringend an der Zeit, die Normalarbeitszeit in der Branche zu verkürzen und der Realität anzupassen.
Wenn ständig mehr Flexibilität und Leistungsbereitschaft eingefordert werden, braucht es einen fairen Ausgleich. Neben einem entsprechenden Einkommen brauchen die Beschäftigten mehr Zeit zur Erholung, zur Regeneration und auch zur Weiterqualifizierung.


Denn soziale Arbeit ist für uns alle wichtig und dadurch mehr wert!


Wenn auch du diese Aktion unterstützen möchtest, kannst du das gleich ONLINE - (Siehe links neben dem Artikel) oder du kannst dir auch das Unterstützungsformular ausdrucken. Ausgefüllte Unterschriftenliste bitte senden an sozialedienste@vida.at


Wichtigste Voraussetzung um unsere Forderungen durchzubringen sind Mitglieder, die uns den Rücken stärken. Sei auch du dabei!

>>> MITGLIED WERDEN / MITGLIED WERBEN

 

 

Artikel weiterempfehlen

Für dich da! Gewerkschaft vida Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
+43 (0) 1 534 44 79 +43 (0) 1 534 44 79 info@vida.at Alle Ansprechpersonen...